VarieteComedySportTiergärten

Night of the Proms 2013 in Bremen

Zur Bildergalerie

Pünktlich um 20 Uhr gingen die Saallichter aus und schon beim ersten Song wurde klar, was die Night of the Proms seit Jahren auszeichnet. Bei keiner anderen Konzertreihe verschmelzen die verschiedenen Stile wie Klassik und Pop so perfekt. Das 75köpfige Orchester Il Novecento beginnt mit Love Me Again des britischen Newcomers John Newman, einem der aktuellen Pophits des Jahres 2013.

Gefolgt von der kleinen japanischen Jazz-Pianistin Hiromi. Beachtlich, was die Chinesin auf dem Klavier dargeboten hatte. Sie haute mit vollem Körpereinsatz in die Tasten, sprang hoch, setzte sich wieder, alles mit einer unglaublichen Intensität.

Um Anschluß rockten die drei Jungs von The Baseballs. Sie sind übrigens eine der Gruppen für den Vorentscheid 2014 zum Eurovision Songcontest. Das anschließende Chorbattle von dem Chor „Fine Fleur“ und dem Orchester wurden Songs von Lady Gaga wie Bad Romance oder Pokerface gespielt. Und da war er wieder, das Urgestein John Miles, der seit unzähligen Jahren Night of the Proms gesanglich begleitete. Mr. Music startete mit den Song Feeling Good mitten im Publikum der ÖVB Arena.

Der erste Teil vor der Pause wurde mit der Schottin Amy Macdonald mit ihrem gradlinigen Folk beendet. Die sympatische Sängerin sang ihre Hits Mr. Rock'n'Roll und This Is The Life. Nach Dancing In The Dark und What Happiness Means To Me ging es in die Pause.

Der Ex-Leadsänger von Level 42, Mark King, der übrigens an dem Tag Geburtstag hatte, erschien nach der Pause mit seiner bunten Gitarre auf der Bühne.

 

Das bekannte Lessons In Love und noch zwei weitere Lieder wurden performt, bevor John Miles wie jedes Mal seinen Welthit Music sang.

Die jüngeren, weiblichen Fans im Innenraum stürmen im Mittelgang zur Bühne: Morten Harket, ab den 90er Jahren der Sänger von der 2011 aufgelösten Gruppe A-Ha, sang Foot Of The Mountain. Nach 4 weiteren Liedern kamen alle Stars nochmals für den Beatlesklassiker Hey Jude auf die Bühne. Wer schon einmal bei Night of the Proms dabei gewesen war weiß, das als Schlußlied immer ein Beatles-Song gemeinsam performt wird.

Standing Ovations verabschieden Morten Harket, Amy Macdonald, The Baseballs, Mark King, Hiromi und John Miles. Sie hatten erneut bewiesen, dass die Mischung der Stars bei Aida Night of the Proms stimmt. Auch wenn sich Aida und Night of the Proms in Zukunft trennen und die Show erstmalig in Amerika aufgeführt wird, bleibt es ein Event-Highlight in Bremen.