VarieteComedySportTiergärten

Barcelona- Eroticmuseum

Zur Bildergalerie

In einem Haus an der Rambla, gegenüber des berühmten Boqueria-Marktes befindet sich das Erotikmuseum. Es befindet sich in einem der alten Häuser, die sich auf der Rambla aneinander reihen. Würde da nicht ab und zu ein Marilyn Monroe-Double auf dem Balkon für das Museum winkend werben, würde man an dem Haus vorbei laufen. Das kleine Museum eröffnete 1997 in dieser doch recht großen "Wohnung" auf der Rambla. Es besteht aus 9 Räumen.

Das Museu de l'Eròtica ist ein Museum der erotischen Kunst. Die Sammlung umfasst mehr als 800 Objekte. Zu den Themen gehören die Sexualität der antiken Welt, etwa der Griechen, Ägypter und Römer, wie auch erotische Illustrationen in Europa, dem fernen Osten, Erotik in Indien, erotische Literatur, Sadomasochismus, Comics und zeitgenössisch erotische Kunst.

Das Museu de l’Eròtica ist das einzige Museum dieser Art in Spanien. Es ist ein Rundgang durch verschiedene Facetten der erotischen Kultur. Besucher können während der Ausstellung zahlreiche Objekte aus anderen Kulturen finden, sowie auch religiöse und rituelle Aspekte der Erotik wie Skulpturen, Schnitzereien, Gemälde oder Fotos.

Daa Museum hat einen kleinen Innenhof zu bieten - natürlich mit erotischen Skulpturen und auch Platz zum verweilen. Besonderes Plus für Raucher: hier darf man rauchen.

 

Am Ende des Rundgangs findet man dann den Raum der Rekorde! Für die Besuchszeit sollte man ca. 1 Stunde einplanen. Fotografieren ohne Einschränkung möglich. Den Audioguide gibt es auch in deutsch, was in Barcelona nicht ganz so oft vorkommt.

Öffnungszeiten:
täglich geöffnet von 10:00 – 24:00 Uhr
am 25.12. geschlossen

Anreise:
Metro: L3 (Liceu) L1 (Placa Catalunya)
Bus: 14, 39, 59, 91
Bus Turistic und Barcelona City Tours: Placa de Catalunya, Catedral Gotic