VarieteComedySportTiergärten

Hospital de Santa Creu i de Sant Pau

Zur Bildergalerie

Die Geschichte des Krankenhauses Hospital de Santa Creu i de Sant Pau beginnt im 11. Jahrhundert als Pilgerhospiz im Stadtteil El Raval. Das "Hospital de la Santa Creu" entstand 1401 durch die Zusammenlegung von sechs kleineren Häusern. Im 19. Jahrhundert war durch das Wachstum der Stadt und den wachsenden medizinischen Anforderungen ein Neubau nötig.

Die finanziellen Mittel kamen aus dem Nachlass des katalanischen Bankers Pau Gil. So konnten 1902 die Bauarbeiten in Angriff genommen werden. Das Krankenhaus hieß ab nun zu seinen Ehren "Hospital de Santa Creu i de Sant Pau".

Das alte Hospital de la Santa Creu, in dem 1926 Gaudí nach einem Verkehrsunfall gestorben war, beherbergt heute die medizinische Fakultät und die Katalanische Staatsbibliothek.

Das Gebäude wirkt in keinster Weise wie ein steriles Krankenhaus und konnte trotzdem die höchsten medizinischen Standards erreichen. Das Gebäude sieht nicht zufällig wie eine Kirche aus, es soll die christliche Tradition symbolisieren. Das Krankenhaus nimmt einen ganzen Block ein, die fast 30 Gebäude liegen in einer Parkanlage. Die verschiedensten Pavillons sind unterirdisch miteinander verbunden. Die Bauten zeigen den typischen Fassadenschmuck des katalanischen Jugendstils aus Ziegel-Sichtmauerwerk, verschiedenfarbiger Keramik und Naturstein.

Hinter dem Verwaltungsgebäude befindet sich in der Mitte den Pavillon mit den Operationssälen. Dieser Pavillon ist mit allen anderen durch ein Tunnelsystem mit 1 km Länge verbunden, so konnten die Patienten schnell in ihre Zimmer verlegt werden.

Am Ende des ursprünglichen Areals befindet sich das Hauptgebäude Das Gebäude wurde von Pere Domènech, dem Sohn von Lluis Domenèch i Montaner, entworfen. Es besteht aus drei Teilen, die mit kleinen überdachten Fußgängerbrücken verbunden sind. Hier sind die Servicebereiche des Hospitals untergebracht wie Küche, Apotheke und die Unterkünfte für die Nonnen, die hier als Krankenschwestern arbeiteten. Ein Neubau, welches sich hinter dem Klostergebäude befindet, erweiterte das alte Krankenhaus.

 

Das Hospital de Santa Creu i de Sant Pau erreichen Sie direkt von der Sagrada Familia kommend über die neu gestaltete und verschönerte Avinguda de Gaudí bzw. von der U-Bahnstation Hospital de Sant Pau.

2001 feierte das Hospital sein 600-jähriges Bestehen und gehört seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Februar 2014 wurde aus nach 4-jähriger Sanierungsarbeit wieder geöffnet.

Anfahrt:
Metro: L5 Sant Pau/ Dos de Maig
Bus: H8, 19,20,45,47,92,122

Öffnungszeiten:
Eintritt ohne Führung:
Mo-Sa: 10.00 - 16.30 Uhr/ So- und Feiertag: 10.00 bis 14.30 h
Geführte Touren finden in englisch, fränzösisch, katalanisch und spanisch statt.
Englisch: Montag bis Samstag (Nov.-März): 12:00, 13:00, 16:00 Uhr
Apr.-Okt.: 12:00, 13:00, 16:00, 17:00 Uhr
Führungen finden nach Voranmeldungen statt. Geschlossen am: 1.und 6. Januar, 25. - 26. Dez. Führungen finden nach Voranmeldungen statt.

Freier Eintritt am: 25. Jan., 12. Feb., 23. Apr., 24. Sept., jeder 1. Sonntag im Monat. Kostenfreier Eintritt für Kinder unter 16 Jahren.