VarieteComedySportTiergärten

Madame Tussauds Berlin

Zur Bildergalerie

Bei Madame Tussauds gehen die Besucher direkt mit internationalen Stars, Sportlegenden, politischen Größen und historischen Persönlichkeiten auf Tuchfühlung.

Madame Tussauds Berlin befindet sich nur wenige Meter vom Brandenburger Tor entfernt in der Straße Unter den Linden. Die Wurzeln von Madame Tussauds reichen zurück bis ins Jahr 1770. In Paris lernte Marie Tussaud unter Anleitung ihres Mentors und Onkels, Dr. Philippe Curtius, Wachsbildnisse zu erstellen und 1835 wurde Madame Tussauds Ausstellung fest in London installiert. Mittlerweile verfügt das Unternehmen über acht Standorte weltweit, darunter London, New York, Las Vegas, Shanghai, Washington DC, Hong Kong und Amsterdam. Madame Tussauds erweitert seine Attraktionen kontinuierlich um Wachsfiguren von derzeit angesagten Prominenten oder wichtigen Personen des Zeitgeschehens.

Rihanna, George Clooney, Marlene Dietrich, Lady Gaga oder Obama: Im Wachfigurenkabinett Madame Tussauds Berlin sind rund 90 Promis verewigt. Filmstars, Sportler und Berühmtheiten aus Politik und Geschichte sind täuschend echt nachgebildet und zum Greifen nah. Der ganze Rundgang ist sehr unterhaltsam gestaltet, man kann sich in speziellen Situationen und Kostümen fotografieren lassen.

Im „Hinter den Kulissen“-Bereich wird gezeigt, wie aufwendig es ist, eine Wachsfigur zu formen – von privaten Treffen mit Prominenten zur genauen Körperabmessung, dem so genannten „Sitting“, bis hin zum finalen Garderoben-Check. Man lernt, das die Wachsfiguren echte Haare haben, die auch ständig gewaschen werden.

 

Die Ausstellung ist in Teilbereiche gegliedert:

Weltpolitik- Berlins Bürgermeister, Klaus Wowereit, empfängt sie mit offnen Armen, weitere Politker wie Gorbi oder Erich Honnecker, Helmut Schmidt oder Helmut Kohl stehen an seiner Seite. Man kann eine Rede neben Bundeskanzlerin Angela Merkel an die Nation halten oder sich mit Barack Obama fotografieren lassen.

TV Studio- Im Fernsehstudio treffen Sie Hape Kerkeling oder spielen bei Günther Jauch um die Million. Sie können abner auch bei Stefan Raabs TV-Total mal auf die berühmten Knböpfchen drücken.

Kultur- Albert Einstein steht täuschen echt in der Ecke und Ludwig van Beethoven lehnt an seinem Klavier. Der Nobelpreisträger Günter Grass raucht seine Pfeife, die Leinwandlegenden Marlene Dietrich, Hildegard Knef und Marilyn Monroe erwarten Sie.

Musik- Elvis Presley, Michael Jackson, die schrille Nina Hagen, Deutschrocker Peter Maffay, der R’n’B- Star Rihanna, Helene Fischer, Bono von U2 oder Lady Gaga sind perfekt nachgebildet.

Sportstudio- Oliver Kahn erwartet den Besucher in beeindruckender Weise, nur gut, das man nicht gerade ein Tor verschossen hat. Boris Becker, Steffi Graf, Franz Beckenbauer und viele weitere Sprotler sind zu sehen.

Promi-Party- Zum krönenden Abschluss des Rundgangs tummeln sich hier Hollywoodstars wie Angelina Joie und Brad Pitt, Superstar Justin Bieber, Popqueen Madonna und Robbie Williams. George Clooney lädt zum Dinner ein und man kann sich daneben setzen.

Comic Helden- Shrek und Spiderman sind die letzten Figuren des Rundganges.