Deichbrand 2011- Bullet for my valentine

Zur Bildergalerie

Cuxhaven/Nordholz- Vom 22.-24. Juli 2011 wurde mit über 18.000 begeisterten Festivalfans das Freigelände am Seeflughafen Cuxhaven/ Nordholz in die Rockcity 7.0 verwandelt.


Trotz Erweiterung des Festivalgeländes konnten die Veranstalter zum ersten Mal einen vorzeitigen Ausverkauf der Tickets melden. Und da wären wir gleich beim Negativen an diesem Wochenende: Bei teils starkem bis stürmischem Wind, Kälte und viel waagerechtem Regen mussten diesmal die Festivalbesucher die siebte Auflage des Open-Air-Festivals überstehen.

Ausgerechnet an einem Wochenende, an dem andere Festivals im Norden wie das Searock Festival angesichts des Wetters abgesagt werden mussten, wurde Deichbrand durchgezogen. Wer Wind und Wetter tapfer trotzte wurde von vielen bekannten Bands für das Durchhaltevermögen gelobt.

Am Festival-Freitagnachmittag waren vor der Bühne noch große Wasserflächen, die mit Rindenmulch abgedeckt werden mußten. Eine kostenintensive und zeitraubende Arbeit.

Und dann der Mainact des ersten Abends, die walisischen Metal-Hengste von Bullet for my Valentine stand auf der Bühne. Das Publikum wurde noch hitziger, die Security noch nervöser und vom Himmel her wurde es noch nasser.

 

 

Die Waliser Metalband hat sich viel von METALLICA abgeguckt: Mikros über die ganze Bühne verteilt, damit Sänger, Gitarrist und Frauenschwarm Matt Tuck auch ordentlich in Bewegung kommt.

Bekanntermaßen kein Freund langer Reden, konzentrierte sich Tuck erfolgreich aufs Wesentliche und traf die derben Gesangsparts optimal, perfekt unterstützt von Bassisten Jason James. Leadgitarrist Michael Paget begeisterte mit schwindelerregenden Soli.

Songs wie 'Scream Aim Fire', 'The Last Fight', 'Ten Years Today', ' ,Cries In Vain' oder 'Waking The Demon' wurden von den Fans aufgesogen und laut mitgesungen. Doch die Stimmung wurde bei den Zugaben 'Hand Of Blood' und dem Schmachtfetzen 'Tears Don't Fall' noch besser und manchen war nun der Regen egal, der schon Stunden vom Himmel prasselte.