Bush auf dem Deichbrand-Festival 2013

Zur Bildergalerie

Cuxhaven/Wanhöden - Bei der 9. Auflage vom Deichbrand-Festival wurde am Seeflughafen Nordholz vom 18.-21. Juli 2013 auf zwei großen und zwei kleineren Bühnen mit ca. 80 Bands gerockt. Das trockene Wetter hatte einen Nachteil: Eine wahre Staubglocke hing über dem Festivalgelände. Alles war von einer dicken Staubschicht überzogen.Insbesondere am heißen Sonntag wurde jeder kleine Fleck, der Schatten spendete ausgenutzt.

An diesem Tag spielte auch Bush. Bush? Wer war das noch mal? Die vier Jungs aus England sind eine britische Alternativ Rockband, welche in ihrer Anfangszeit dem Grunge zuzuordnen war und sich aber in Richtung Alternative Rock weiterentwickelt hat. Fast 10 Jahre haben wir von den Jungs um den Frontmann Gavin Rossdale nichts mehr gehört. Damals wurden sie als Nachfolger von Nirvana gehandelt mit CDs wie "Sixteen Stone" und "Razorblade Suitcase".

Sie bewiesen dieses mal, dass sie mit zu den besten Livebands unserer Tage zählen. Der Auftritt bei Deichbrand ging gut ab, ihre Musik war wirklich gut - Gänsehautfeeling -  für jeden Fan!

Neben ein paar neueren Liedern aus dem aktuellen Album "The Sea Of Memories" waren einige Klassiker dabei wie "Machine Head", "Little Things" und "Glycerine" aus den schon genannten Alben.

Frontmann Rossdale gab alles, und tanzte und rannte bei gefühlten 70 Grad über die komplette Bühne und besuchte das Publikum hinter dem ersten Wellenbrecher. Das Set ließ bis auf “Swallowed“, dass nicht gespielt wurde, keine Wünsche offen. Der Titel “The Chemicals Between Us“ war unser persönliches Highlight.

 

Setlist:

1. Machinehead
2. The Sound of Winter
3. Testosterone
4. Everything Zen
5. Greedy Fly
6. The Chemicals Between Us
7. This House Is On Fire
8. Little Things
9. The Afterlife
10. Come Together (The Beatles cover)
11. Glycerine
12. Comedown

Fazit: „BUSH“- auf alle Fälle gerne wieder.