VarieteComedySportTiergärten

"Feng Shui - Balance des Lebens"

Zur Bildergalerie

Cuxhaven (Aka) Am 12.02.2013 gastierte der Chinesische Nationalcircus in der Kugelbakehalle Cuxhaven. Zum China-Kulturjahr 2012 lud der Chinesische Nationalcircus ein zu einer Reise über die Seidenstraße und versprach gleichzeitig auch eine Reise des Zuschauers zurück zu sich selbst. Dies ist das Motto der diesjährigen Tour "Feng Shui-Balance des Lebens".

Seit mehr als zwanzig Jahren überrascht der Chinesische Nationalcircus sein Publikum zu Saisonbeginn mit einem völlig neuen Programm und ihrer virtuosen Akrobatik. Die chinesischen Körperkünstler werden begleitet von einem großen Wort- und Tonmagier, von dem poetischen Barden Konstantin Wecker.

Zu verdanken ist das dem Produzenten Raoul Schoregge, der ein großer Verehrer von Weckers Liedern ist und immer wieder nach Möglichkeiten sucht, das gewohnte Konzept einer Show zu durchbrechen. Die Bemühung um eben diese Harmonie, um die Balance, prägt in ganz besonderem Maße auch die chinesische Akrobatik. Nur der absolute Einklang des Artisten mit sich selbst und seinem Tun ermöglicht ihm seine sensationelle Spitzenleistung, so dass man mit Recht sagen kann: Ein chinesischer Akrobat macht keinen Handstand – er ist der Handstand!

 

Aber nur durch strapaziösies Training wird man einen Salto aus dem Stand durchführen können. Raoul Schoregge, Produzent und Macher der Show tritt zugleich auch als pantomimischer Clown auf. Wieso ein Clown im chinesischen Nationalcircus? Die poetische Antwort: Ein Mönch fand einmal ein schönes Gleichnis, um zu zeigen, wie wichtig das Lachen seiner Zuhörer ist. ‚Wenn erst die Münder geöffnet sind, kann man die Pille der Weisheit einwerfen.’ Und gelacht hat das Cuxhavener Publikum beim Auftritt des Clowns viel.

Auch Günter Schoregge ist dabei, der Vater des Produzenten. Mit Ausschnitten seiner Malereien als Bühnenbild. Der jüngste Artist ist erst zwölf Jahre, die meisten des 26-köpfigen Bühnenensembles unter 18 Jahre alt. Alle stammen aus China. Aber nur in diesem Alter ist man noch zu solchen Höchstleistungen im Stande.

Mit grandioser Perfektion und begleitendem Lächeln überschritten die Artisten während der Aufführung die Grenzen der Vorstellungskraft des Publikums und faszinierten mit den unglaublichen Darbietungen. Die Show hat auch eine Brücke zu einer fremden Kultur geschlagen und wurde am Ende der Veranstaltung mit Standing Ovations des Publikums belohnt.

Wer die sehenswerte Symbiose zwischen Akrobatik, Humor und Kultur eines perfekt inzenierten Circusses noch erleben möchte, hat noch viele weitere Möglichkeiten, den der Circus tritt in weiteren Städten auch 2014 auf.