VarieteComedySportTiergärten

Deutsches Currywurst Museum Berlin

Zur Bildergalerie

Im Herzen Berlins, in unmittelbarer Nähe zum Checkpoint Charlie, präsentiert seit 5 Jahren das Deutsche Currywurst Museum Berlin in einer mit viel Liebe zum Detail inszenierten Erlebnisausstellung alles rund um die Currywurst. Es ist das einzige Currywurstmuseum weltweit und wurde 5 Mal in Folge ausgezeichnet.

Der Standort in Berlin kommt nicht von ungefähr: Die Curryswurst wurde wahrscheinlich dort erfunden. Herta Heuwer hatte im Imbiss Zeit zum Experimentieren: Sie schuf aus Langeweile die Currywurst. Frisch geschnittene Paprika, Paprikapulver, Tomatenmark und Gewürze mixte sie zusammen. Dann goss sie das ganze über eine gebratene, in Stücke geschnittene Brühwurst. Dabei war Heuwer gar keine gelernte Köchin. Sie war so clever, sich ihre Currywurstsoße eintragen zu lassen. Sie meldete ihre Soße unter der Nummer 721319 mit dem Namen "Chillup" beim Münchner Patentamt an. So schuf sie den stärksten Beweis, dass die Currywurst eine echte Berlinerin ist. Heuwer wäre jetzt 100 geworden und nahm das Rezept 1999 mit ins Grab.

Heute erinnert am einstigen Standort des Berliner Schnellimbisses in der Kantstraße, Ecke Kaiser-Friedrich-Straße, eine Gedenktafel an Herta Heuwer. Jährlich verzehren allein die Berliner 70 Millionen Currywürste, 800 Millionen sind es in ganz Deutschland.

Besucher des Museums gehen auf Entdeckungstour und können an den einzelnen Exponaten viel Spannendes zu den Legenden rund um die Erfindung der Currywurst, ihrer Bedeutung in Film und Fernsehen und ihre weltweite Verbreitung erfahren, durch interaktive und multimediale Exponate wird alles sehr kurzweilig erklärt. Man darf Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen: von der virtuellen Zubereitung von Currywürsten, über eine Gewürzkammer mit Riechorgeln um das Geheimnis des Currypulvers zu lichten, einem Wurstsofa zum Entspannen, Ketchupflaschen-Hörstationen mit kultigen Currywurstsongs bis zur originalgetreuen begehbaren Imbissbude.

 

Einen Blick in die Gegenwart zur Konsumententypologie wird durch 4 unterschiedlich gefüllte Kühlschränke vermittelt.

Ein Besuch ist täglich von 10 bis 20 Uhr möglich. Am Museumsmontag können Besucher das Deutsche Currywurst Museum Berlin zu einem ermäßigten Eintritt besuchen und profitieren so von einem Nachlass von 20% auf den Eintrittspreis.

Jedes Museumsbesucher bekommt eine Kostprobe der Currywurst in the Cup, die im angrenzenden Currywurst-Imbiss gegessen werden kann. Wer sich vor oder nach dem Museumsbesuch, in der Mittagspause oder einfach im Vorbeigehen eine Currywurst mit oder ohne Darm gönnen möchte, kann das dort auch tun.

Ein knallroter Minitruck tourt als Botschafter des Currywurstmuseums durch Berlin. Wenn nicht, steht er direkt vor dem Museum.

Homepage: http://currywurstmuseum.com/