London Duck Tours

Zur Bildergalerie

London – Sie fallen auf, die knallgelben 'Ducks', Amphibienfahrzeuge aus dem 2. Weltkrieg, die durch London fahren. Im Jahr 1942 erfunden, wurden 21.000 dieser realistischen Duck-Fahrzeuge genutzt, um am Tag X Versorgungsgüter von Schiffen aus an die Küsten der Normandie zu bringen. Im Jahr 1944 brachten die Duck Fahrzeuge tatsächlich 18 Millionen Tonnen Versorgungsgüter über 4 Monate lang an die Küsten Frankreichs.

London Duck Tours bietet mit diesen Fahrzeugen ca. 80-minütige Stadtrundfahrten an. Los geht es neben dem weltgrößten Riesenrad, dem London Eye. Diese klassische Tour bringt Ihnen das Herz Londons mit königlichen, parlamentarischen und prunkvollen Eindrücken näher. Houses of Parliament, Big Ben, Westminster Abbey und der Residenz des Prime Ministers in der Downing Street Nr.10. Der nächste Halt in London ist der Trafalgar Square. Sie passieren ebenfalls den Buckingham Palace, Lambeth Palace und St James’s Palace.

 

Nach der fast einstündigen Besichtigungstour auf der Straße ist es Zeit, die Straße zu verlassen und mit dem Duck eine Bootsfahrt auf der Themse zu machen. An einer Wasserrampe neben dem MIS-Hauptquartier gleitet das Straßenfahrzeug in die trüben Gewässer und wird zu einem 100 % schwimmfähigen Boot.

Die etwas andere Bootsfahrt führt Sie 20 Minuten lang zu einigen der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Das ist eine einzigartige Kombination da man an sonst zwei Touren machen müsste und man kann bei der London Duck Tour somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Die D-Day Duck-Tour präsentiert Ihnen die Londoner Eindrücke aus dem Zweiten Weltkrieg und erklärt die Schlüsselereignisse des Londoner Blitzkriegs. Die spannende James-Bond-Tour bringt Sie zu all den Orten, die in dieser klassischen Filmserie eine Rolle spielten.

Tickets sollte man vorher online buchen.
Treffpunkt: Belvedere Road, Waterloo, London, SE1
Tube: Waterloo