Ina Müller singt und plappert

Zur Bildergalerie

Oldenburg, 04.02.2017, (AH) - Ina Müller, das Nordlicht aus dem Ort Köhlen im Landkreis Cuxhaven war am vergangenen Samstag zum Besuch in der Großen EWE-Arena in Oldenburg. Ihr Programm gestaltet die Sängerin, Kabarettistin, Autorin und Moderation gewohnt bunt, vielfältig und für jedermann.

Ihr aktuelles Album „Ich bin die“ ist eines ihrer Projekte wo viele Künstler mitgewirkt haben. Unter anderem Element of Crime, der verstorbene Roger Cicero oder Lebenspartner Johannes Oerding. Einige Lieder wie, „Kommando heulen“, „Bei jeder Liebe“ oder „Zimmer 410“ gab sie zum Besten.

Neben Songs aus ihrem aktuellen Album gab es auch Lieder, die an alte Zeiten erinnerten. Viele Gäste erfreuten sich, unterstützt durch Applaus, an älteren Liedern wie „So was passiert mir heut‘ nicht mehr“ oder „Dumm kickt gut“.

 

Alles in allem wurden also Songs aus dem gesamten Repertoire musikalisch in Szene gesetzt.

Für alle Fans sei gesagt: Der NDR hat dieses grandiose Konzert aufgenommen, man kann gespannt sein, wann dies ausgestrahlt wird oder auf DVD zu erhalten ist.


Wer es bis dahin nicht aushalten kann, der muss schnell sein! Die Konzerte in der Umgebung, wie Bremerhaven, Aurich oder Hamburg sind ausverkauft. Noch sind Karten für Bremen am 31.03.2017 in der ÖVB Arena erhältlich. Für Bielefeld am 19.03.2017 sind ebenfalls noch Karten vorhanden.

Mehr Informationen zu den Sendeterminen für ihre Show „Inas Nacht“ im Schellfischposten, Hamburgs älteste Seemannskneipe am Fischmarkt, finden sich auf ihrer Website http://www.inamueller.de/, dort finden sich auch die Termine der aktuellen Tour. Ihre NDR-Talkshow feiert in diesem Jahr Zehnjähriges.