National Gallery

Zur Bildergalerie

Die National Gallery ist ein Kunstmuseum in London. Das Nation Gallery Building (Gebäude der Nationalgalerie) befindet sich am nördlichen Ende des Trafalgar Squares und gilt als eine der umfassendsten und bedeutendsten Gemäldegalerien der Welt. Das 55 Meter hohe Denkmal Admiral Nelsons, das dem Sieg der Engländer über die Franzosen in der Schlacht bei Trafalgar huldigt, wacht über die National Galerie in London. Der Trafalgar Square ist einer der größten Londons und gilt vielen Engländern als eigentlicher Mittelpunkt der Stadt.

Es ist mit 6,4 Millionen Besuchern eines der meistbesuchten Museen der Welt. Die hier ausgestellte staatliche Gemäldesammlung umfasst rund 2300 Werke vom 13. bis zum 19. Jahrhundert. Der Eintritt zur ständigen Gemäldeausstellung ist frei. Die Entstehung der National Gallery geht auf das Jahr 1824 zurück, der imposante Bau selbst wurde 1837 errichtet, zwischen 1872 und 1876 wurde ein Ostflügel hinzu gebaut und immer weiter erweitert. 1952 wurde der Eingangsbereich mit Mosaiken verschönert und zuletzt 1991 der Sainsbury- Flügel eröffnet.

Man kann dort mehrere Stunden verbringen. Je nach Geschmack und Auffassungsmöglichkeit kann man seinen Besuch auch auf mehrere Tage zu verteilen und sich jeweils einen Teil vorzunehmen.

Die Orientierung in der National-Galerie ist nicht allzu schwer. Man kommt nach dem Eingang in eine große Halle, die das gesamte Gebäude in vier Flügel aufteilt.

Der Westflügel beinhaltet Malerei von 1510 bis 1600, herausragend hier die italienische und spanische Malerei, z.B. die „Grablegung Christi“ von Michelangelo.

 

 

Im Nordflügel befinden sich niederländische, und südeuropäische Gemälde des 17. Jahrhunderts, allen vorran Vermeers „Dame am Klavichord“, Rubens „Raub der Sabinerinnen“ sowie Caravaggios „Knabe, von einer Eidechse gebissen“ und viele mehr.

Im Ostflügel finden sich Kunstwerke aus der Zeit zwischen 1700 und etwa 1920. Ganz frühe Werke, die zwischen 1260 und 1600 entstanden sind, bestimmen den Sainsbury-Flügel.

Das 20. Jahrhundert hat ein eigenes Museum von absoluter Weltspitze - das Tate Modern südlich der Themse.

Der Eintritt ist frei. Für das Ausleihen von Audioguides wird eine Gebühr erhoben.

Öffnungszeiten: Täglich von 10 bis 18 Uhr, freitags von 10 bis 21 Uhr. Am 1. Januar sowie vom 24. bis zum 26. Dezember ist die National Gallery ganztägig geschlossen.
Adresse: Trafalgar Square, London WC2N 5DN
U-Bahn-Station: Charing Cross