Musical rockt doch!

Zur Bildergalerie

Hamburg- Die 120-minuütige Best-Of-Show MUSICAL ROCKS! aus der Musical-Metropole Wien geht auf ausgedehnte Deutschland Tournee. Am 08. Februar 2013 gastierte das Ensemble im CCH2 in Hamburg.

Auf der Setlist standen 20 Hits aus 18 der beliebtesten Musicals, darunter Tanz der Vampire, We Will Rock You, Dirty Dancing, Lion King, Mamma Mia!, Grease, Hair und Elisabeth. Diese waren rockig arrangiert und mit rasanten Choreografien gewürzt. Die besten Musical-Songs sozusagen als Mega-Rockkonzert!

Dank rockigeren, runderneuerten Versionen erlebte das Publikum altbekannte Hits auf ganz neuartige Weise. Aus Musical wurde hier Rock und Pop gemacht und damit den Nerv vieler junger Musicalfreunde getroffen. Die perfekte Inszenierung konnte aber auch die älteren Zuschauer überzeugen.

Erstklassige, stimmgewaltige Solisten, eine herausragende, gut aufgelegte Live-Rockband, abgestimmten Multimedia-Projektionen und energiegeladene Tänzer machten daraus ein Musical-Powerpaket mit einer speziell konzipierten Lichtshow und dem Sound eines Rock-Konzerts. Alles eher wie ein amerikanisches Rock/Pop-Konzert konzipiert, als ein klassisches Musical.

Die MUSICAL ROCKS!-Darsteller waren allesamt jünger, spritziger und innovativer, als das, was normalerweise auf einer Musicalbühne steht. Es existierte eine einzigartige Kombination nur aus Hauptdarstellern, die ihr Publikum liebten und on stage einfach alles gaben.

 

 

 

Die Darsteller rockten von der ersten Sekunde drauf los und es steigerte sich kontinuierlich bis zum Schluss. Schon nach den ersten Titeln herrschte eine bombastischen Stimmung. Es wurde aufgesprungen, mitgeklatscht, mitgesungen was das Zeug hielt. Es hielt einen vor allem spätestens im 2. Teil dann überhaupt nicht mehr auf den Sesseln, man musste einfach aufspringen und mitmachen.

Die Band, die ja nur aus 4 Mann bestand klang trotzdem, als säße dort ein mehrköpfiges Orchester oder Big Band.

Die meisten männlichen Darsteller zeigten ihre muskulösen Oberkörper und die Damen waren auch ein Hingucker.

Fazit: Musical als ein mitreißendes Powerpaket. Langeweile tritt nicht ein. Einen roten Faden durch die Show sucht man aber vergebens.