Ein Abend voller Musicals

Zur Bildergalerie

Bremen, 28.12.2015 (SF) - Mit bereits weit über einer Million Besucher machte die erfolgreichste Musicalgala aller Zeiten "Die Nacht der Musicals" auch in diesem Jahr wieder Station in ausgewählten Hallen und Theatersälen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In der zweieinhalbstündigen Show wurden bekannte Lieder aus erfolgreichen Musicalproduktionen miteinander vereint und in der Bremer Glocke eindrucksvoll präsentiert.

Neben Ausschnitten aus der Liebesromanze zwischen den beiden Löwenkindern Simba und Nala in "Der König der Löwen", "Tanz der Vampire", die ABBA-Erfolgssongs von "Mamma Mia!", und Songs aus den Musicals "We will rock you" und "Rock Me Amadeus" durften natürlich Klassiker wie "Das Phantom der Oper", "Cats" oder "West Side Story" nicht fehlen. In ausgewählten Solo-, Duett- und Ensemblenummern wurden die Evergreens der internationalen Musicallandschaft eindrucksvoll und stimmgewaltig wiedergegeben.

Auch wurden die Erfolgsproduktion "Jesus Christ Superstar", "Hinterm Horizont", welches auf dem Leben der Rocklegende Udo Lindenberg basiert, "Evita" mit der Hymne „Don’t Cry For Me, Argentina“, "Elisabeth", „Rocky Horror Show“ mit dem „Time Warp“ und "Sister Act" vorgetragen.

 

Zum Schluss wurde noch ein Medley aus der Musical-Komödie "Ich war noch niemals in New York" aufgeführt. Ein aufwendiges Licht- und Soundkonzept, fantasievolle Kostüme sowie ein erstklassiges Tanzensemble wurden dem Publikum geboten, welches am Ende auch zum Mittanzen und Singen aufgefordert wurde.

Die Broadway Musical Dance Company tanzte mit einem hochkarätigem Ensemble. Mit dabei waren der US-Amerikaner Robert Wagner, der Niederländer Micha van de Weg sowie der gebürtige Ungar Tamás Száraz.

Mit den gefeierte Stars der Originalproduktionen Elvira Kalev Cattaneo aus Wien, Cemile Bakanyidiz (gebürtig in der Türkei) und die deutsche Tamara Peters waren auch die weiblichen Stimmen mit internationalen Künstlern gut besetzt. Für die Sänger und das hervorrangende Tanzballett gab es Applaus sowie Standing-Ovations vom Bremer Publikum.

Abschließend lässt sich von unserer Seite her sagen, dass DIE NACHT DER MUSICALS einen Besuch wert ist. Insgesamt ein unterhaltsamer musikalischer Ritt durch die Welt der Musicals, von denen man sich manchmal etwas mehr gewünscht hätte als nur einen Ausschnitt. Ein großes Lob geht auch an die Lichttechniker. Auch 2016 wird diese einzigartige Musicalsensation die Zuschauer mit erstklassigen Stimmen und tollen Tanzeinlagen begeistern und die Atmosphäre des New Yorker Broadway und des Londoner West End aufleben lassen.