VORCHECKING: Frische und unabhängige CD-Kritiken

Alex Mofa Gang - „Perspektiven“

"Perspetiven" heißt das am 06.10.2017 bei People Like You Records veröffentlichte neue Album der 2012 in Berlin gegründeten Punkrockband ‚Alex Mofa Gang‘. Die Band besteht aus den Sängern und Gitarristen Sascha Hörold und Tommy Kosslick, dem Sänger und Bassisten Rotscher Hörold, dem Schlagzeuger Michael Breuninger und dem Keyboarder Matze Vogel. Die Bandmitglieder sind langjährige Freunde und waren vor der Bandgründung unter anderem als Tontechniker, Tourmanager, Lichttechniker, Backliner und Mercher unterwegs.

Sänger und Texter Sascha Hörold hatte bereits viele Lieder und Demos dabei, die später zum Album ‚Die Reise zum Mittelmaß der Erde‘ werden sollten. Nach der Gründung waren sie unter anderem mit ‚Montreal‘, ‚Radio Havanna‘, ‚La Vela Puerca‘ und ‚Massendefekt‘ auf Tour. 

Doch nun zum Album: Songs wie die erste Single "Mehr! Mehr! Mehr!", der Opener „Roboter“ und „AC/DC“ waren bereits live gespielt worden und warteten nur darauf, endlich festgehalten zu werden. "Montevideo" ist eine Hymne auf die Hauptstadt Uruquays, in die sich die Gang bei ihrer ersten Südamerika Reise verliebt hat. Der kollektive Sehnsuchtsort ist zudem die Heimat von La Vela Puerca, mit denen die Alex Mofa Gang eine tiefe, ozeanüberbrückende Freundschaft verbindet.

Zwei der Uruguayer haben die Bläser zum beschwingten "Holiday Inn" beigesteuert, einem Lied über eine fantastische Partynacht ohne faden Beigeschmack. Dem Album ist als Bonus DVD auch ein Livemitschnitt ihres Konzerts in Buenos Aires beigelegt, sowie ein kleiner Reisebericht über ihre zweite Südamerikatournee. In der Nummer "Vorsicht Glas" wird unser Umgang mit Flüchtlingen thematisiert, auf ehrliche, herzergreifende, beklemmende  Art. Man hört Härte vermischt mit Sanftheit, abwechslungsreich spielt die Musik mit der Aufmerksamkeit des Hörers, und fesselt sie immer wieder.

FAZIT:

Ein Album, das hält was es verspricht. Texte, die sich hauptsächlich, doch nicht einzig um Liebe drehen und oft mit zunächst seltsam anmutenden Assoziationen arbeiten. Kräftiger, packender Gesang, mitreisende Musik, die jedoch ein gewisses Maß an Wildheit nie überschreitet,  zuweilen auch leisere Töne, deren Wirkung umso interessanter ist, wie etwa bei der Nummer "AC/DC".  Oft wirkt die Musik vielleicht ein bisschen zu fröhlich, doch tut dies im Ganzen gesehen der Wirkung des Albums kaum wirklich Abbruch. Manchmal wiederum fühlt man sich an die Anfangszeiten der Toten Hosen erinnert. Eine gelungene Mischung aus Punk und Pop, zuweilen sogar mit angenehmen Heavy Metal Anklang, besonders in den letzten beiden Nummern des Albums.

--> Musikvideo: Alex Mofa Gang "Mehr!Mehr!Mehr!


Bewertung:

GENRE: Punk, Pop, Garage

TRACKLIST:

1. Roboter
2. S.O.S.
3. Du bist die Nacht
4. Kein Wort
5. AC/DC
6. Montevideo
7. Mehr!Mehr!Mehr!
8. Holiday Inn
9. Giganten
10. Der Soziopath
11. Vorsicht Glas

VÖ: 06.10.2017
Format: CD / LP / DVD Digipak, Digital
Label: People Like You Records
Auf Tour im Norden: 07.12.2017 Hamburg, Molotow | 27.01.2018 Hannover, Lux
Rezensionist: Florian