VarieteComedySportTiergärten

Forum Romanum in Rom

Zur Bildergalerie

Die Bevölkerung Roms begann auf den Hügeln des und Palatin, wo sich Bauern niederließen. Dazwischen durchzog ein sumpfiges Tal das Gelände. Um 600 v.Chr. begannen die Menschen, den Sumpf trocken zu legen.

Um ca. 3 m wurde der Boden aufgefüllt und so entstand eine große mit Tuffstein bedeckte Fläche, auf der der Marktplatz und später das bedeutendste Zentrum des römischen Reiches entstand. Das Forum Romanum ist das das gesellschaftliche, kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum der Stadt Rom gewesen.

In nahezu jeder römischen Stadt gab es ein Forum. Das bekannteste und am besten erhaltenen Forum ist jedoch das in Rom, welches das Zentrum der Macht des gesamten römischen Weltreiches gilt.

Heute sind vom Forum Romanum lediglich Ruinen übrig. Genauso wie das Kolosseum wurde es als Steinbruch genutzt, u.a. für den Bau des Petersdoms. Trotzdem sind noch zahlreiche Spuren des alten Forums vorhanden und der Glanz dieses Platzes in der Antike lässt sich ohne weiteres erahnen. Einige Monumente sind noch sehr gut erhalten, wie z.B. der Titusbogen, welcher als Vorbild für den pariser Arc de Triomphe diente.

Im 16. Jh. begann man mit dem Ausgraben  einzelner Ruinen, aber erst Anfang des 20. Jh. wurde das Forum Romanum komplett freigelegt.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Öffnungszeiten:
09:00 Uhr bis Stunde vor Sonnenuntergang

 

Anreise:
Metro B "Colosseo", Tram 3 "Colosseo"
Busse 60, 75, 84, 85, 87, 117, 175, 271, 571, 810, 850