Barcelona- Schokoladenmuseum

Zur Bildergalerie

Der Ausgangspunkt für den Handel von Schokolade war Barcelona. Von dort aus wurde das süße Produkt in ganz Europa vertrieben. Genau aus diesem Grund hat sich auch das Museu de la Xocolata in Barcelona angesiedelt. Das Schokoladenmuseum zeigt die Geschichte der Schokolade in Europa und über ihre Herkunft. Gezeigt wird auch die Herstellung von der Cacao-Bohne bis hin zur industriellen Produktion.

Das Schokoladenmuseum ist eines der kleineren Museen in Barcelona. Es erstreckt sich auf 600 Quadratmetern und ist in einem ehemaligen Augustinerkloster untergebracht. In kaum einem anderen Museum werden die verschiedensten Sinne gereizt wie hier. Überall liegt der Geruch von Schokolade in der Luft und macht Appetit auf das Stück Schokolade, welches Sie beim Eingang erhalten haben.

Zu Beginn des Rundgangs lernen Sie wie die Schokolade im 16. Jahrhundert von den spanischen Eroberern von Südamerika nach Europa kam.

Im zweiten Saal erfahren Sie das Rezept des "Xocoatl", des Kakao-Getränks der Azteken und viele Hintergründe darüber, was die Schokolade für die Hochkulturen Lateinamerikas, wie z.B. den Azteken und den Mayas, bedeutete.

Weiter geht es mit der europäischen Geschichte der Schokolade. Etliche Kunstwerke aus Schokolade sind hier ausgestellt.

Figuren wie Lucky Luke Asterix, Don Quichotte, Bambi und Sponge Bob werden ausgestellt, ebenfalls Schokoladen-Gemälde bekannter Maler. In der "Sala Barcelona" sind repräsentative Gebäude Barcelonas und der Salamanderbrunnen des Parc Guell aus Schokolade nachgebaut.

 

Ein großer Bereich ist der audiovisuellen Präsentation der Geschichte und der industriellen Fertigung der Schokolade gewidmet. Den größten Bereich im Schokoladenmuseum nimmt jedoch die Herstellung der Schokolade ein. Hier werden Maschinen wie eine Röst-, eine Press- und eine Mischmaschine ausgestellt, die in den unterschiedlichsten Herstellungsprozessen - vom Mahlen der getrockneten Bohnen bis hin zum Gießen in Tafeln - verwendet werden.



Das Schokoladenmuseum kann seit seiner Eröffnung im Jahr 2000 bereits mehr als 500.000 Besucher verzeichnen und ist eine wirklich originelle Sehenswürdigkeit, die nicht nur Jung und Alt, sondern auch Naschkatzen begeistern wird.

Öffnungszeiten:
Montag - Samstag, 10.00 – 19.00 Uhr, Sonntag 10.00 - 15.00 Uhr

Anfahrt:
L1 (rote Linie): Arc de Triomf; L4 (gelbe Linie): Jaume I