Duhner Wattrennen lockte Tausende Besucher an

Zur Bildergalerie

Cuxhaven, 12.07.2015 - Über 100 Traber und Galopper traten auf dem 1,2 Kilometer langen und sehr nassen Rundparcours in 6 Galopp- und 6 Traberrennen im Kurteil Duhnen gegeneinander an. Zum Rahmenprogramm gehörten Konzerte, Tanzshows, eine Hengstdressur sowie Fallschirm-Vorführungen und Tiefflüge von Marinefliegern.

Jedes Jahr erfreuen sich Tausende Menschen an dieser Tradition, das „Pferderennen auf dem Meeresgrund“ gibt es seit mehr als 100 Jahren. Dieses Jahr hat die Tierschutzorganisation Peta werbewirksam 3 Tage vor Veranstaltungstermin Strafanzeige gestellt – wirft den Veranstaltern Tierquälerei vor und hat eine Online-Petition gestartet.

 

Peta fordert ein Ende von allen Pferderennen in Deutschland.

Mit etwas Verspätung startete das erste Galapper-Rennen, die Reiterin Birgit Wartenkin siegte. Um das dritten Rennen (Trabreiten) herum fing es an zu regnen. Das Rennen gewann Ronja Walter (Siegererung s. Bildergalerie). Die Zuschauer nahmen es gelassen.

Jürgen Hinrichs, Pferdesport-Moderator Hans L. Matthiessen, Michael de Reese (Rhenus Cuxport), Sieger Bernd Schrödl und Marcus Braue

Das 4. Rennen der Traber gewann Bernd Schrödl (Bilder Siegerehrung siehe Bildergalerie). Im 5. Rennen stürzten zwei Reiter in der ersten Kurve und die Pferde liefen Richtung Fahrwasser. Ein Jockey versuchte noch, sein Pferd aus dem Fahrwasser zu holen und brachte sich selbst in Gefahr. Pferde und Reiter blieben letztendlich unverletzt.

Das nächste Duhner Wattrennen 2016 findet am 14. August statt.