Wetten Dass aus Bremen

Zur Bildergalerie

Bremen, 05.10.2013 (AKa) Die Halle 5 an der ÖVB-Arena in Bremen war mit gut gelaunten Menschen besetzt, die den angeschlagenen Moderator Markus Lanz mit langanhaltendem Applaus begrüßten. Diesmal ohne Cindy aus Mahrzahn. Lanz bedankte sich: „ Es gibt Wetten Dass nun schon seit 30 Jahren und für mich ist es wie in einer guten Ehe, man rauft sich zusammen: Schatz, ich habe nie an Scheidung gedacht – dafür öfter an Mord.“ Er spielte damit auf die zunehmende Kritik an seiner Person und Art und Weise seiner Gesprächsführung und schlechten Einschaltquoten an. In Zukunft wolle er Fettnäpfchen vermeiden und an der „Ehe“ festhalten. Die Show war mit den internationalen Weltstars Harrison Ford und Sylvester Stallone als Wettpaten sowie Cher als Musikact gut aufgestellt.

Harrison Ford (71) gab nicht zu viel von seinem Privatleben preis, es schien ihm sogar unangenehm zu sein, als Lanz in auf einige seiner Rettungsflüge ansprach. Der zurückhaltende Ford hat eine Fluglizenz und einige Flugzeuge und Helikopter. In Wyoming hat er dabei einige Personen aus der Wildnis gerettet, die vermisst gemeldet waren. Wie groß wird das Erstaunen bei diesen Menschen gewesen sein, von Indiana Jones persönlich gerettet zu werden.

Die Saalwette für Bremen: 100 Beamte oder Angestellte der Stadt Bremen sollten in Indiana Jones-Verkleidung die Bühne betreten. Die Wette wurde verloren, nur 30 erschienen am Ende in der Halle.

Auch die 1. Wette von Dario Kiesewetter ging verloren. Er konnte mit seiner Spiegeleier-Weitwurf-Wette leider nur 2 von 5 rohen Eiern in drei Minuten mit seiner Bratpfanne auffangen, nachdem er sie selbst über ein Oktoberfest-Bierzelt geworfen hatte. Fest im Griff hatte Helene Fischer (29) bei ihrem Musikact das Publikum, gewohnt professionell und fehlerfrei präsentierte sie den Song „Fehlerfrei“ ihres neuen Albums „Farbenpiel“ mit einer ebenso fehlerfreien Bühnenshow. Viele Fans schienen nur für ihre Helene angereist zu sein. Die Sängerin, die mit 4 Jahren aus Sibirien nach Deutschland kam, war Wettpatin für die Kinderwette.

Die zwölfjährige Paula wollte über eine lange Doppelreihe von Fettpflegestiften balancieren. Auf der Hälfte der Strecke verlor sie das Gleichgewicht, unmittelbar nachdem Lanz ankündigte: “ Noch eine Minute!“ Er entschuldigte sich danach bei Paula, die jedoch dies nicht als störend empfunden hatte. Helene Fischer hatte für Paula und den Gewinn der Wette gestimmt. Sie löste ihren Wetteinsatz, eine Runde mit dem Rhönrad zu drehen, sofort ein. Dies fiel der sportlichen und akrobatisch ausgebildeten Sängerin nicht schwer; nur ihre Visagistin war noch mehr beschäftigt als in den anderen Pausen.

Cher trat mit dem Stück „I hope, you find it“ ihres neuen Albums „Closer to the Truth“ auf. Sie performte auch nach längerer Bühnenabstinenz mit kräftiger und ausdrucksstarker Stimme. Auf dem Wetten Dass- Sofa stellte Markus Lanz dann doch wieder eine seiner lapidaren Fragen: „Sie kannten Jimi Hendrix, hatten Sie etwas mit ihm?“ Eine vollkommen in sich ruhende, weltgewandte Frau antwortete auf diese stumpfe Frage mit einem: „ Ja, wir hatten ein nettes Gespräch.“ Auf ihr Alter (67) angesprochen, sagte sie zu Lanz: „Alt werden ist Scheiße!“ Auf soviel Ehrlichkeit fiel Lanz dann kein Kommentar mehr ein. Ihr letzter Auftritt bei Wetten das ist immerhin 27 Jahre her und sorgte damals mit ihrem luftigen Kostüm für Aufregung.

 

Die deutschen Filmstars Matthias Schweighöfer und Ruth Maria Kubitschek bewarben ihren Kinofilm „Frau Ella“. Schweighöfer brachte Lanz mit zwei dicken Begrüßungs-Bussi' s aus dem Konzept, nachdem dieser Ruth Maria Kubitschek „Ruthilein“ ebenso begrüßt hatte. Die beiden Schauspieler waren Wettpaten für die Außenwette aus Kaltern in Südtirol. Auch diese Wette, ein Schiff per Muskelkraft von Schwimmern eine bestimmte Strecke zu ziehen, wurde leider verloren. Ebenso verloren hatte der Co-Moderator Elton seine Stimme, da er sehr stark erkältet war.

Der nächste Musikact, John Newman, ein Newcomer aus England, brachte noch einmal internationales Flair in das Studio. Besonders Schweighöfer swingte auf dem Sofa locker mit. Die Schauspielerin Anja Kling stellte ihren ZDF-Film mit dem Thema Burn Out „Einmal Leben bitte“ vor. Sie war Wettpatin für die Wette von Niklas Hausmann. Er kann auf Tablets an Hand der Fingerspuren erkennen, welches Computerspiel der Benutzter vorher gespielt hat. Er gewann seine Wette souverän.

Sylvester Stallone betritt unter tosendem Applaus die Bühne und plauderte ganz unbefangen mit Lanz über seine 12 Schulverweise, zu seinen Zeiten hat es die Diagnose ADS noch nicht gegeben. Er sagte: „Jeder soll seine Chance im Leben bekommen, dies geht jedoch nur durch harte Arbeit und niemals aufzugeben.“ Deshalb gibt er in seinen Filmen auch immer dem Nachwuchs eine Chance. Auch Stallone stellte seinen neuen Kinofilm vor. Als Bühnenact wurde das „Rocky Musical“ von Stage Entertainment aus Hamburg aufgeführt. Sylvester Stallone zollte dem gesamten Ensemble großen Respekt für die Show jeden Abend. Das Rocky Musical ist das erste in Deutschland produzierte Musical, welches am Broadway aufgeführt wird.

Stallone war der Wettpate für die letzte Wette des Abends. Die beiden Kandidaten Annalena und Bernhard Will wurden auch Wettkönige des Abends und gewannen 50.000 Euro. Vater Bernhard möchte vom Gewinn eine neue Küche kaufen, Tochter Annalena träumt von vielen neuen Schuhen. Sie gewannen die Wette im Saal souverän. Vater Bernhard fuhr eine Straßenwalze mit verbundenen Augen, Tochter Annalena gab die Anweisungen. 6 Krondeckel einer Reihe von Bierflaschen wurden mit der Metallwalze geöffnet. Die Samstagabendshow wurde von 6.85 Millionen Zuschauern gesehen und konnte nicht an frühere Erfolge anknüpfen. Aber das Saalpublikum interessierte das Quotentief nicht und ging nach einem abwechslungsreichen Abend zufrieden nach Hause, zumal eine Fernsehproduktion live zu erleben immer etwas besonderes ist.