CARA

CARA

CARA

von
383 383 people viewed this event.
25 bzw. 22 Euro unter anderem für Schüler, Studenten und Mitglieder des JFC
Kostenpflichtig

Beim letzten Konzert des Vereins Jazz und Folk Cuxhaven e.V. vor der Sommerpause kommen die Freunde des Irish Folk voll auf ihre Kosten, wenn die Gruppe CARA am Sonntag, dem 9.6.24 ab 20 Uhr in den Hapag-Hallen aufspielen wird. Das Quartett wird auf Wunsch des Vereins noch verstärkt durch Cormac Byrne, vielfach ausgezeichneter Bodhrán-Spieler und Perkussionist aus Irland.

Mit CARA gastiert eine Irish Folk-Band in den Hapag-Hallen-Cuxhaven, die an Authentizität, Virtuosität und musikalischer Vielfalt hierzulande ihresgleichen sucht. Wenn sie spielt, eröffnen sich Klangräume und Bilder, die die Zuhörer mit auf eine Reise in poetische Welten nehmen und doch nie den Gegenwartsbezug verlieren. Märchenhafte Balladen um Liebe und Verrat, um Zauberkraft, um Sehnsucht und Rache, um dunkle, stürmische Zeiten und die immer neu erblühende Hoffnung wechseln sich ab mit den typischen temperamentvollen Tanzmelodien, wie sie bis heute in den Pubs Irlands gespielt werden.

Seit 21 Jahren tourt die Band durch Deutschland und die Welt und spielt neben den traditionellen auch eigene moderne Songs und Tunes. Sieben Tourneen führten sie allein in die USA. Die Kenner der Folkszene wissen – wer sich in diesem Genre auf internationales Terrain wagt, wird mit einem anderen Maß gemessen. CARA haben diese Feuerproben mit Bravour bestanden und werden von Musikerkollegen aus Irland und Großbritannien hochgeschätzt. Bereits zweimal wurden sie mit dem Irish Music Award ausgezeichnet.

Heute besteht die Band aus einer multinationalen Besetzung. Die charismatische Frontfrau Gudrun Walther, Sängerin und vielleicht versierteste Fiddlerin im Land, hat bereits zahlreiche Projekte mit namhaften Musikern realisiert. Ihre Kompositionen wurden sogar schon von internationalen Bands gecovert. Mit Kim Edgar gehört eine der besten britischen Songwriterinnen zu CARA. Ihre am Klavier komponierten und eindrücklich interpretierten Songs spiegeln ihre Begeisterung für Horror und Mythen, Geschichte und Feminismus wider und brachten ihr den Titel als „Scotland’s very own Tori Amos“ ein. Simon Pfisterer ist ein herausragender Interpret der Uilleann Pipes – des irischen Dudelsacks – er studierte das Instrument an der Universität in Limerick, Irland und hat einen Bachelor of Arts in Irish Music and Dance. Jürgen Treyz studierte Gitarre in München, veröffentlichte über 80 CDs mit eigener Musik und erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Es sind nicht zuletzt seine von internationalen Fachmagazinen gelobten Arrangements, die CARA ihren besonderen Sound geben.

Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, sende deine Daten an grafcux@gmx.de

Registriere Dich über Webmail: Gmail / AOL / Yahoo / Outlook

 

Date And Time

09.06.2024
 

Veranstaltungskategorie

Share With Friends