Sonne, Sand und Spiele

Zur Bildergalerie

Cuxhaven, 09.08.2015 - Rechtzeitig zum Wochenende kam das Hoch „Finchen“ und bescherte dem 25. Beach-Volley-Ball-Turnier des BC Cuxhaven sonniges und warmes Sommerwetter.

So konnten die über 1000 Aktiven, darunter auch mehrere Spitzenteams, drei Tage lang baggern und pritschen und den ca. 1000 Zuschauern im Stadion am Meer gefielen die zum Teil sehr spannenden Spiele des Jever-Fun-Volleyball-Cups, wie er auch genannt wird, da oft auch ein dritter Satz gebraucht wurde, um die Gewinner zu ermitteln.

Reiner Voss, ein Moderator aus Kiel, konnte die Zuschauer immer wieder bewegen mit zu klatschen, eine Laolola-Welle zu machen oder einfach mit passenden Musikeinspielungen zur Belustigung beizutragen.

Im Damen Top-Ten Finale standen sich die Zweierteams Carol Eggert (TSV Hersching)/ Julia Laggner (ohne Verein) und das isländische Team Elisabet Einarsdóttir/Berglind Gigja Jónsdóttir gegenüber. Die Isländerinnen verloren gegen das mit Nr. 3 gesetzte deutsche Team mit 10:21 und 10:21.

Bei dem Top-Ten Herren musste eine Mannschaft verletzungsbedingt absagen. So kämpften noch 15 Teams um den Titel.

Ganz nah dran an ihrem vierten Saisonsieg waren Jan Romund und Paul Becker in Cuxhaven.

 

Das Beachvolleyball-Duo hatte im Finale des Jever-Fun-Cups, ein Turnier auf Landesebene, den ersten Satz gegen Thomas Kröger (VfL Lintorf)/Lorenz Schümann (FT Adler Kiel) gewonnen und lag auch in Abschnitt zwei vorne. Dann aber wendete sich das Blatt, unkonzentriert gaben Becker/Romund den Vorteil aus der Hand und verloren nach dem 21:23 in Durchgang zwei auch den Tiebreak mit 12:15. So etwas wollten die Zuschauer sehen und jubelten und klatschen entsprechend.

Nicht nur in dem Stadion am Meer, sondern auf 30 weiteren Feldern spielten die Mannschaften um die Plazierungen. Auf dem Zeltplatz direkt vor dem Deich hatten die Mannschaften genächtigt, da sich das Turnier über mehrere Tage hinzog. Unsere Bilder zeigen die Endspiele am Sonntag sowie die Siegerehrung.