Cavalluna - Welt der Fantasie 

Zur Bildergalerie

Bremen, 27. Dezember 2018 (MW) - Zum ersten Mal in diesem Jahr unter dem Namen "Cavalluna- Welt der Fantasie" gastierte die Apassionata-Familie in fünf Ländern (Belgien, Deutschland, Niederlande, Österreich, Schweiz) und 34 Städten. So auch in der Bremer ÖVB Arena mit mehreren Aufführungen. Insgesamt erwarteten die Macher in vier Vorstellungen rund 16.000 Menschen.

Insgesamt 57 Pferde, ihren Reitern, ein internationales Team aus Tänzern und Artisten sowie drei Capoeira-Tänzer, die mit unglaublichen Sprüngen und faszinierenden akrobatischen Figuren schon fast den vierbeinigen Stars der Show Konkurrenz machten, luden ihr Publikum ein zu einer neuen Geschichte. Der junge Tahin (Michal Maciejewski) entflohseinem Alltag in eine Welt, in der seine Wünsche und Träume wahr werden. Doch als er der schönen Naia (Maia Medrano) begegnete, stand ihm eine große Herausforderung bevor: Er muss lernen, auf das Schicksal und auf sich selbst zu vertrauen. Denn nur so kann es Tahin gelingen, sein Glück zu finden… 

Klaus Hillebrecht, der Kreativdirektor der erfolgreichsten Show des vergangenen Jahres "Gefährten des Lichts" komponierte auch die Musik zu der aktuellen Show. „Ich möchte die Show als Regisseur weiterentwickeln und neue Möglichkeiten finden, um mit diesem erfolgreichen Format weiterhin so viele Zuschauer zu erreichen. Durch eine ebenso faszinierende wie fesselnde Story will ich die Herzen der Menschen mit CAVALLUNA berühren“, beschreibt Klaus Hillebrecht sein Ziel in der Inszenierung. In dem Team 2018/19 neu dabei ist die Equipe Claus Luber aus Nürnberg, die sich aus Claus, seiner Frau Elke und vier Haflingern zusammensetzt. Luber ist mit seiner Quadriga zu sehen bei der vier Pferde nebeneinander vor einen Streitwagen gespannt werden und mit hoher Geschwindigkeit durch die Arena fliegen sowie ein Rennen mit der "Ungarischen Post" von Laury Tisseur 

Sylvie Willms aus Belgien, Sebastián Fernández aus Spanien, Hasta Luego Academy, Felipe Fernandez aus Portugal, Showteam Lipperthof, Laurent Jahan, Equipe Bartolo Messina, Equipe Luis Valença, Cavalluna Dance Company sowie Mark Chaet (Deutschland) und Ruben de Rosario (Spanien) sind die Akteure der Saison 2018/19.  

 

Zur Vorführung in Bremen muss gesagt werden, dass das Programm umgestellt werden musste. Aufgrund eines Krankheitsausbruchs in einem der Zwischenställe konnten einige der Pferde nicht anreisen. "Glücklicherweise geht es den Tieren gut, da es sich jedoch um eine ausschließlich für Pferde hoch ansteckende Erkrankung handelt, geht für uns die Sicherheit unserer vierbeinigen Stars vor." so der Veranstalter und  sagte mit diesem Hinweis die Stallführung für diese Veranstaltung ab. 

Das Team sorgte für hochwertigen Ersatz, so dass selbst dem aufmerksamsten Zuschauer die Umstellung des Programms nicht auffiel. Reibungslos fügte sich Szene an Szene. Musik und Licht unterstützten die Darsteller um ihre Geschichte zum Zuschauer zu transportieren.  

So sprang die Belgierin Sylvie Willms ein, eine alte Bekannte aus der Pferdeshow. Sie zeigte eine witzige Ulk-Nummer mit einem Pony und eine prächtige Freiheitsdressur.
Maia Medrano zum Auftritt: "Für Momente überrascht mich das Leben so, dass mir eine Träne der Aufregung entgeht... heute in "Tarabante" reitend und von Sylvie Willms begleitet, sah ich aus, als würde ich einen Traum leben, verbindet unwirklich Erfahrung..." "Danke an das Leben, das hat mir so viel gegeben"... 

Weitere Termine von Cavalluna in Norden sind: 05.01.2019 in Hamburg und am 06.01.2019 in Hannover.