Das Aladin brannte

Zur Bildergalerie

Bremen, 12.12.2015 (SF) - Feuerengel waren wieder zu Gast im Aladin in Bremen. Mit Ihrer heißen Feuershow begeistern sie das norddeutsche Publikum nun schon seit über 16 Jahren. 1999 traten sie zunächst im Tivoli auf, bevor sie dann nach 3 weiteren Shows 2008 ins benachbarte, größere Aladin wechselten.

Die beste Rammstein Cover-Band spielt seitdem jährlich dort. "Die Show im Aladin ist jedes Jahr ein Highlight und aus unserem Tourplan nicht mehr wegzudenken" sagt Sänger Boris Delic. So findet seit einigen Jahren im Aladin in der Weihnachtstour auch immer an 2 nacheinander folgenden Tagen je eine Show statt. Natürlich waren dieses Jahr auch beide Auftritte wieder restlos ausverkauft. Die 1997 gegründete Band hat aber noch mehr Erfolge nachzuweisen.

 

Unter anderem spielten sie schon 2 mal auf Partys Ihrer Idol-Band Rammstein in Berlin. Innerhalb kürzester Zeit nach ihrer Gründung war die Gruppe in der gesamten Republik und in den Niederlanden unterwegs. Sie schafften es wie keine andere Cover-Band, die Musik und insbesondere die Show von Rammstein nahezu original zu kopieren.

Besonderes Augenmerk gilt hier der bombastischen Bühnenperformance, die gespickt war mit Flammensäulen, brennenden Mikrofon-Ständern, Blitzen, Fontänen und vielen weiteren Effekten. Dazu eine Musik, die deutsche Rockgeschichte schrieb. Da konnte es dem einen oder anderem Fan schon zu heiß werden.

Das alles war an zwei Abenden im Bremer Aladin zu erleben. Damit es den Besuchern beider Tage nicht gelangweilt wurde, spielten Feuerengel natürlich unterschiedliche Sets. Dafür wühlten sie dann wieder ein bisschen in der Oldie-Kiste und gruben noch die eine oder andere Rarität aus. Sie versprachen auch im nächsten Jahr am 09. und 10. Dezember wieder ins Aladin zu kommen.