MS DOCKVILLE – Festival für Musik und Kunst

Hamburg - Das MS Dockville, Hamburgs Festival für Musik und Kunst, jährt sich 2015 zum neunten Mal und findet vom 21. August - 23. August 2015 am Reiherstieg-Hauptdeich (Alte Schleuse) in Wilhemsburg statt.

Mit der Präsentation von bildender Kunst und einem musikalischem Line-Up wird das kleine unabhängige Dockville-Team auch in diesem Jahr dem Format "Open-Air-Festival" neue Maßstäbe verpassen. Die Besucher erwarten rund 140 internationale Bands und DJs, darunter Boys Noize, Caribou, Django Django, Prinz Pi, Interpol und Friska Viljor.

Das Festival hat eine einzigartige zentral-innerstädtische Lage. Urbaner Industriecharme trifft auf natürliche Elementen wie Wasser (Elbe), grüner Wiese und Birkenhain. Dies sorgt für ein ganz eigenwilliges Festivalgefühl; ein facettenreiches musikalisches Programm auf bis zu 7 Bühnen bzw. Spielorten. Auf dem Dockville gibt es jedoch nicht nur eine bunte musikalische Vielfalt zu entdecken: Performances, Poetry Slam und das von KünstlerInnen gestaltete Gelände formen den interaktiven, interdisziplinären Charakter des Festivals.

Das MS Artville hat sich in den letzten Jahren international als ein Ort in Hamburg etabliert, an dem KünstlerInnen aus der ganzen Welt zusammen leben und kreativ arbeiten. Es ist ein eigener kleiner Kosmos, in dem zahlreiche Projekte ineinander übergreifen und sich gegenseitig bereichern. Final entfaltet sich dies dann auf dem dreitägigen MS DOCKVILLE Festival als zuschauermäßiger Höhepunkt des Sommers mit über 130 Musik Acts und mehr als 22.000 BesucherInnen. Das Kunstmagazin art schireb über das Festival: "Anders als auf großen Musikfestivals oder Kunstmessen, bei denen es darum geht, in kurzer Zeit so viel wie möglich zu konsumieren, steht hier das kollektive Erlebnis, bei dem sich die Besucher selbst einbringen, an erster Stelle.

 

Das Dockville ist seit jeher dafür bekannt nicht internationalen Stars, sondern unbekannten Bands und MusikerInnen eine Bühne zu bieten. Deswegen versuche man immer wieder, neue Strömungen der internationalen Musikszene abzubilden.

Diesjähriges Line-Up:

Alle Farben (DJ-Set), All WeAre, Andreas, AnnenMayKantereit, Antilopen Gang, Asgeir, AV AV AV, Bear's Den, Benjamin Booker, BLOMQVIST, Boys Noize, Caribou, Chez Mieke, Christian Löffler, Dan Deacon, Daniel Bortz, Darwin Deez, Dave DK, Davidé, Der Bürgermeister Der Nacht, Die Orsons, Die Vögel, Dinnerdate, Django Django, Douglas Greed, Drauf Und Dran, Egokind & Ozean, Ennio, ERRdeKa, Fatoni, Feast, Felix Jaehn, Findus, FJAAK, Fjörn Und Branz, FM Belfast, Fort Romeau, Four Tet, Friska Viljor, GOLF, Hade, Haelos, Hannah Faith, Hauschka, Hayden James, Hubbabubbaklubb, HVOB, Iamnobodi, Interpol, INTO LALA, Jack The Hustler, Jonah, Jonas Mantey, José Gonzales, King Kong Kicks, KlangTherapeuten, Klaus Johann Grobe, Konrad Wehrmeister, Lexer, Liebemachen., Little Dragon, Luka, Låpsley, Mis-Shapes, Moe, Niconé & Sascha Braemer, Niklas Ibach, Nod One's Head, Occupanther, Odesza, Ought, Parcels, Pecco Billo, Pool, Powel, Prinz Pi, Rangleklods, Rebecca Martin, Recondite, Romano, Roosevelt, RSS Disco, RØDHÅD, SAINT WKND, Sarah & Julian, Sekuoia, Sherlock Dope, Shura, Sizarr, Son Lux, Steffen Bennemann, Stwo, Suff Daddy, Sväva, Sylabil Spill, Sylvan Esso, Talisco, The Avener, The Glitz, The Last Things, Tischdisco, Tom Odell, Trashlagoon, Tropics, Vaults, Warm Graves, Weisser Rabe, Wohlwill, Woman, Young Fathers, Yuko Yuko, Zugezogen Maskulin

 

Homepage: www.msdockville.de