Nuevo Pueblo Español Palma

Zur Bildergalerie

Im Westen des Stadtzentrums der Altstadt von Palma de Mallorca, genauer im Stadtviertel Son Españolet, nur 500 Meter vom Paseo Maritimo am Hafen entfernt liegt das Pueblo Español (spanisches Dorf), ein offenes Architekturmuseum, in dem man einen Rundgang machen kann.

Verkehrsfrei innerhalb einer Mauer und zwischen kleinen Kopfsteinpflastergassen stehen dort die Nachbildungen 23 historischer Gebäude aus ganz Spanien – etwa auf 1: 3 verkleinert, aber originalgetreu und in traditionellen Techniken dargestellt. Wobei Zugänge und Fenster in begehbaren Räumen natürlich in 1:1-Größe übernommen wurden.

 

Die 26.000 m² große Anlage wurde bis 1967 vom spanischen Architekten Fernando Chueca Goitia errichtet. An der Kasse erhält man einen Lageplan auf dem alle Sehenswürdigkeiten eingezeichnet sind und erläutert werden (auch in deutscher Sprache). Darunter sind die Alhambra von Granada, die Casa Canaria aus Teneriffa, die Ermita del Cristo de la Luz, das El-Greco-Haus aus Toledo oder der sechseckige Turm von Santa Catarina in Valencia.

In manchen Gebäuden sind Souvenir- und Kunsthandwerksläden untergebracht, die Leben in die 2000-Jahre-Zeitreise bringen; auf der Plaza Mayor befindet sich ein Restaurant. Das sehr sehenswerte Areal ist immer wieder Schauplatz für hochkarätige Veranstaltungen.Ein ähnliches Architekturmuseum ist in Barcelona zu finden.

Öffnungszeiten: April – September 9 – 19 Uhr, Oktober – März 9 – 18 Uhr An Sonn- und Feiertagen sind die Geschäfte jedoch geschlossen. Zahlreiche kostenlose Parkplätze sind vorhanden.