VORCHECKING: Frische und unabhängige CD-Kritiken

TARJA: "Act II"

Mit ‚Act II‘ wurde am 27.07.2018 das nunmehr zweite Live-Album der ehemaligen ‚Nightwish‘ Sängerin Tarja Turunen veröffentlicht. Seit ihrer Trennung von den nordischen Symphonic Metal Giganten ‚Nightwish‘ im Jahr 2005 hat sich Tarja als Solokünstlerin etabliert. Mit ihrem erfolgreichen ersten Live Album ‚Act 1‘ erregte sie großes Aufsehen und schürte die Erwartungen für den nächsten Akt. ‚Act II‘ wurde während Tarjas ‚The Shadow Shows‘ mitgeschnitten; im Rahmen dieser Tour reiste die Sängerin über dreihunderttausend Kilometer weit, spielte über zweihundert Shows in vierzig Ländern, vor insgesamt über einer Million Menschen. ‚Act II‘ zeigt Aufnahmen des 75-minütigen Sets im Metropolis Studio in London. Zudem befindet sich auf ‚Act II‘ die Liveperformance einer Show im ‚Teatro della Luna Allago‘ in Mailand.

Tarja Turunnen wurde 1977 im finnischen Kitee geboren und ist ausgebildete Sopranistin. Nach ihrem Ausstieg bei ‚Nightiwsh‘ veröffentlichte Tarja die Alben ‚Henkäys ikuisuudesta‘ im Jahr 2006 ‚My Winter Storm‘ 2007, ‚What Lies Beneath‘ 2010, ‚Colours In The Dark‘ 2013, ‚Ave Maria – En plein air‘ 2015, ‚The Shadow Self‘ 2016, ‚From Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)" 2017, sowie die Livealben ‚Act 1‘ im Jahr 2012, ‚Beauty & the Beat‘ 2014 und ‚Luna Park Ride‘ 2015.

Doch nun zur Musik selbst. Die Einstiegsnummer ‚No Bitter End‘ ist wuchtig und vehement, musikalisch wie direkt aus den Urgründen des Heavy Metal gewachsen; die hervorragende Stimme Tarja Turunens kommt von Beginn an bestens zum Tragen. ‚500 Letters‘ ist getragen, wehmütig, balladenhaft und dabei doch intensiv und rockig; ein wenig fühlt man sich an ‚Dio‘ erinnert. ‚Eagle Eye‘ ist eine dichte, melodische Nummer, voller Atmosphäre; die unvergleichliche Stimme Tarjas hebt sich tatsächlich wie ein Adler über die gewaltige Szenerie der Musik. ‚Demons In You‘ ist eine harte, heftige Nummer mit eindringlichen Riffs, die auf den Hörer einstürmen. ‚Lucid Dreamer‘ beginnt ruhig, besinnlich, mit starkem Klassikeinschlag und wird im Verlauf zu einer guten, eingängigen Rocknummer. ‚Shameless‘ erinnert musikalisch fast ein wenig an die ‚Henry Rollins Band‘ und ist natürlich auch stimmlich wieder überaus beeindruckend. ‚The Living End‘ ist eine ruhige, einfühlsame Nummer, lieblich und anrührend. ‚Calling From The Wild‘ geht dem Hörer geradezu unter die Haut, ist abwechslungsreich und fesselnd, musikalisch mit dezentem Industrialeinschlag. ‚Supremacy‘ überfällt den Hörer regelrecht, mit einem wirkungsvollen Riff und kraftvollem Rhythmus. Die letzte Nummer der ersten CD ist, was der Titel verspricht: ein Medley, bei dem alle Register gezogen werden.

Die erste Nummer der zweiten CD ‚Goldfinger‘ ist tatsächlich der Titelsong des James Bond Filmes, in eigener Aufarbeitung. Die zweite Nummer auf dieser CD ist wiederum ein Medley. ‚I Walk Alone‘ ist melancholisch, stimmungsvoll und rührend. ‚Love To Hate‘ ist eine ruhige Nummer voller Emotion. ‚Victim Of Ritual‘ beginnt mit dem Rhythmus des Bolero von Ravel, zu welchen Klängen die Stimme Tarjas geradezu perfekt passt. ‚Undertaker‘ klingt ein wenig nach phantasivoller Filmmusik, mythisch und geheimnisvoll klingt diese Nummer und doch nicht ohne die gewohnten Metal Elemente. ‚Too Many‘ ist eine regelrechte Ballade, die zu Herzen geht. ‚Innocence‘ beginnt mit einem klassischen Klavier, wird indes schnell zu einer wuchtigen, hämmernd schweren Nummer. ‚Die Alive‘ klingt träumerisch und doch auch intensiv. Die letzte Nummer schließlich ‚Until My Last Breath‘ lässt den Hörer noch einmal eintauchen, in den alles überflutenden, alles umschließenden, bewegenden Klang dieser Stimme.

FAZIT: Ein starkes, mitreißendes Live Album, voller Gefühl und zugleich auch voller Energie und Kraft. Das Zusammenspiel aus harmonisch ausgewogener und doch meist eindringlich rasanter Musik mit kantigen Metal Riffs und der unglaublichen Stimmgewalt Tarja Turunens bietet ein geradezu unglaubliches Hörerlebnis, das man nicht so schnell vergessen wird. Dafür gibt es wohlverdiente 10 von 10 möglichen Punkten.

 
Bewertung:

GENRE: Metal, Rock, Symphonic Metal

 

TRACKLIST:

CD 1:
1. No Bitter End
2. 500 Letters
3. Eagle Eye
4. Demons In You
5. Lucid Dreamer
6. Shameless
7. The Living End
8. Calling From The Wild
9. Supremacy
10. Medley

CD 2:
11. Goldfinger
12. Medley
13. I Walk Alone
14. Love To Hate
15. Victim Of Ritual
16. Undertaker
17. Too Many
18. Innocence
19. Die Alive
20. Until My Last Breath

VÖ: 27.07.2018
Format: 2CD/ LP/ DVD/ BlueRay/ Digital

--> Musikvideo: Tarja "Undertaker" (Live in Milan) - from "Act II"

 

Label: Ear Music
Vertrieb: Ear Music
Auf Tour im Norden: -

Rezensent: Florian