Vatikanische Gärten Rom

Zur Bildergalerie

Die Vatikanischen Gärten umfassen mehr als die Hälfte der 44 Hektar des Staatsgebietes der Vatikanstadt und bedecken hauptsächlich den vatikanischen Hügel. Es gibt zahlreiche kunstvoll gestaltete Brunnen in den Gärten die vor allem während der Renaissance und des Barock entstanden und den künstlerischen Repräsentationsbedarf der Päpste spiegeln.

Ein Teil der Vatikanischen Gärten kann innerhalb einer Führung besichtigt werden. Diese muss aber vorher angemeldet werden. In den Gärten befinden sich auch der Hubschrauberlandeplatz, Bahnhof, Radio Vatikan und das Sommerhaus.

Sogar ein Teilstück der deutschen Mauer findet man als Ausstellungsstück in den Vatikanischen Gärten.

Anreise:
Metro: A "Cipro"
Bus: 23, 49, 492, 990
Bus Piazzale Risorgimento: 19, 23, 32, 49, 81, 271, 492, 907, 982, 990