Wise Guys in der Bremer Glocke, 20.10.2013

Zur Bildergalerie

Bremen (AKa) Die Wise Guys traten mit ihrer Antidepressivum Show an einem goldenen Oktobertag in der Bremer Glocke auf.

Viele Besucher sahen die „Schlaumeier Freunde“, wie sie übersetzt heißen, bereits zum wiederholten Mal, begrüßten die a cappella- Sänger doch den ein oder anderen Zuschauer im fast ausverkauften großen Saal des traditionsreichen Konzerthauses in der Bremer Innenstadt.

Es gab im Vergleich zur Zwei-Welten-Tour viele neue Songs, auf CD teilweise noch nicht erhältlich. Erst im Januar 2014 geht die Gruppe in das Tonstudio. Käuflich erwerben kann man den Tonträger dann im September 2014.

Videos und weitere Informationen dazu bekommt man direkt auf der Homepage der Wise Guys. Die Gruppe entstand aus einer ehemaligen Schülerband eines Gymnasiums in Köln Sülz. Drei Gründungsmitglieder sind heute immer noch aktiv dabei, als sie nach dem Abitur ihre Blechinstrumente an die Schule zurück geben mussten, entschlossen sie sich a cappella zu singen!

Nach einigen Wechseln besteht die Gruppe heute aus den Gründungsmitgliedern „Dän“ Daniel Dickkopf, „Eddi“ Edzard Hünneke, „Sari“ Marc Sahr, sowie Nils Olfert, welcher für die Antidepressivum Show auch einen eigenen Song komponierte. Seit Januar 2013 komplettiert der Italiener Andrea Figallo mit seiner warmen Bass-Stimme die Gruppe.

 

 

Die Mitglieder der Gruppe nahmen das Publikum mit auf eine vergnügliche Tour, gespickt auch durch schauspielerische Slapstickeinlagen und ein Gesangsbattle von Eddi und Nils, die das Publikum mit einbezogen. Zum Schluss gab es ein Unentschieden.

Auf vielfachen Wunsch der großen Fangemeinde wurde ein neues sentimentales Stück über das Abschiednehmen aufgeführt, dies war einer der wenigen „ruhigen“ Momente im Konzertsaal. Nach gut zwei Stunden und Zugaben wurde die Gruppe mit tosendem Applaus und Standing Ovations verabschiedet. Dän kündigte an, nun erst im nächsten Jahr wieder zu kommen, Bremen war in der Vergangenheit „zu oft“ das Ziel der Gruppe. Sie waren dieses Jahr immerhin 4 Mal in Bremen. Die Vocal-Pop-Band begeisterte allein im Jahr 2011 knapp eine viertel Million Zuschauer. Das Publikum ging mit einem zufriedenen und entspannten Lächeln in einen nun nicht mehr depressiven, lauen Herbstabend.