Chris de Burgh - Classic Albums Tour

Zur Bildergalerie

Bremen, 14. November 2019 (MW) - Auf seiner "Classic Albums" Tour 2019 präsentiert der irische Sänger und Songwriter Chris de Burgh (71) mit seiner 4-köpfigen Band bestehend aus dem Gitarristen Neil Taylor, Nigel Hopkins ( Keyboard), David Levy (Bass) und Philipp Groyssboeck an den Drums quasi als Doppelprogramm sein persönliches Lieblingsalbum "Moonfleet" und sein Album "Into the Light" sowie anderen Hits in einem zweieinhalb Stunden Konzert im Bremer Metropol Theater..

Seine Hits werden auf allen sieben Kontinenten dieser Erde gespielt. Nach der erfolgreichen Solo-Tour im Sommer 2018 war er nun wieder in Bremen.

Es begann mit dem im Jahr 2010 einstandenen Studioalbum "Moonfleet" basierend auf einer Geschichte aus dem Jahr 1898 welches an dem Küstenort Moonfleet spielt. In der Erzählung von J. Meade Falkner geht es um Piraten, Schmuggler und der Verbundenheit eines Jungen zu seiner Jugendliebe und seinem Ziehvater.

Chris de Burgh vertont die einzelnen Kapitel während die Übergänge durch einen Erzähler erfolgen. Insgesamt ein sehr ruhiges Album aus Balladen und folkloristisch-irischen Klängen mit ein paar Ausflügen in die Popmusik. Die Band hat diesen Sound gut rübergebracht, bei dem man sich leicht ein großes Sinfonieorchester vorstellen konnte.

Mit seinem achten Studioalbum "Into the Light" aus dem Jahr 1986 wurde es discomäßig.

 

 

Dieses Album ist vor allem durch seinen größten Hit "Lady in Red", in 47 Ländern auf Platz 1 (in Deutschland auf Platz 2), bekannt.

Rhythmus und Beleuchtungseffekte wirkten sich auf die Stimmung aus. Es wurde an diesem Abend genau in der Reihenfolge gespielt, in der es der Musiker das Album geschrieben und aufgenommen hat.

2020 kommt Chris de Burgh mit einer Solo Show, nach den großen Erfolgen aus dem Jahr 2004, am 14. Juli 2020 nach Lübeck. Dort wird er sich selbst am E-Piano oder Gitarre begleiten und seine Songs so präsentieren wie sie ursprünglich entstanden sind.