Interview mit Chris Pohl von Blutengel

Von Laura Fatteicher

Hallo Chris! Danke, dass du dir Zeit für unser Interview nimmst. Alles gut bei dir?

Chris: Soweit so ...okay ;-) Es kann immer besser sein....

Konntest du die Corona-Zeit für dich kreativ nutzen oder bist du (erstmal) in ein Krea-Tief gefallen?

Chris: Corona hin- oder her: Bei mir war alles wie immer! 6-10 Stunden im Studio eingesperrt und dann völlig im Eimer nach Hause.... Eigentlich also alles wie immer. Ich bin ein Künstler, der IMMER wie im Lockdown lebt und arbeitet^^ - naja, fast :-)

Viele Bands haben die Zeit mit Streaming-Konzerten überbrückt. Warum ist Blutengel nicht mit auf diesen Zug aufgesprungen?

Chris: Weil das kacke ist! Also für mich! Ich weiß nicht ob ich in einer leeren Halle ohne die Energie der Fans so gut performen könnte.... Ja, das Geld fehlt, aber man muss auch nicht alles machen! Dazu gehören auch Autokino Konzerte... Nicht mein Ding!

Ihr habt euch mittlerweile eine kleine Community bei Getnext aufgebaut. Welche Vorteile haben eure Fans durch diese Plattform?

Chris: Sie sind mir DEUTLICH näher, da ich mit ihnen kommunizieren kann! Dazu bekommen sie mit exklusiven Podcasts, Interview Videos (Meine Fans können mir Fragen stellen), Behind The Scenes Videos und allerlei Zeug... sehr viele Einblicke in mein Leben auch abseits der Bühne.

Bei vielen Bands wartet man mehrere Jahre auf ein neues Album – bei euch kann man sich fast jedes Jahr auf neues Material einstellen. Wie oft nimmst du dir Zeit für’s Songwriting? Und wie viele Songs liegen noch “in der Schublade”?

Chris: Wir veröffentlichen nur alle ZWEI Jahre ein Album. Dazwischen kommt ab und an eine EP... Aber wir gehören eben nicht zu den Bands, die jedes Jahr ein neues Album raushauen. Im Falle der "Fountain of Destiny" hat sich nur alles verschoben... Sie kam anstelle unseres regulären Album, welches wir auf den Sommer verschieben mussten....Da ich jeden Tag im Studio bin, ist mein output recht hoch... Es gibt noch vieles, was nicht veröffentlicht ist ;-)

Erst im März diesen Jahres habt ihr ein neues Album mit Coverversionen von Hits der 80er veröffentlicht. Was fällt dir als erstes ein, wenn du an diese Zeit (80er Jahre) zurückdenkst?

Chris: Meine Kindheit! Und geile Musik, die unerreicht bleibt.....Frisch, inovativ und melodiös. Wie gesagt - Das Album war an der Stelle nicht geplant, sondern sollte als EP bereits 2020 erscheinen, wo ja nichts von uns kam....

Am 16. Juli kommt bereits euer nächstes Album “Erlösung - The Victory Of Light” raus. Was erwartet eure Hörer auf dem neuen Album?

 

 


 

 

Mehr deutsche Songs, härtere Songs, trotzdem mehr Balladen, düster aber auch poppig. Eben Blutengel ;-)

Zum bereits veröffentlichten Video zum neuen Song “Wir sind das Licht” liest man von Fans auf Social Media mehrfach Kommentare wie “Endlich wie früher wieder Blut. Das macht Blutengel aus!” Siehst du das genauso?

Pressefoto Butegel

Chris: Naja, der Name ist Programm.... Allerdings waren diese Elemente nie weg aber vielleicht eher im Hintergrund gelandet. Wir sind eine Klischee Band, die Musik in einer Klischee Szene macht... Also können wir auch wieder mehr Sex und Blut in die Show und die Videos packen. Früher stellte sich die Frage gar nicht.... Da haben wir es einfach gemacht! Und an dem Punkt bin ich jetzt auch, dass ich eigentlich machen kann, was ich will :-)

Du hast dich mittlerweile aus Facebook zurückgezogen. Eine Pause oder ein “Für immer”?

Chris: Persönlich für immer. Zu viele Trolle und Menschen, die mit ihrem eigenen Leben unzufrieden sind und daher miese Stimmung verbreiten. Diesen Leuten ist nicht mehr zu helfen, aber sie sind zu belastend für meine Nerven. Dummheit macht mich agressiv und darauf habe ich keinen Bock. Daher bin ich da weg... Natürlich finden News und Infos dort wie gewohnt statt....

Die “Living The Darkness Tour” musste jetzt schon mehrmals verschoben werden... Angenommen ihr könntet morgen wieder auf Tour gehen. Auf was freust du dich am meisten?

Chris: Klingt schleimig, aber tatsächlich auf meine Fans! Die bringen so eine positive Energie rüber, dass das Balsam für meine Seele ist und mich darin bestärkt, dass ich genau das Richtige mache!

Und zum Schluss: Wenn Du drei Wünsche für deine Band Blutengel frei hättest – Welche wären es?

1. Noch 20 Jahre Musik machen zu dürfen und davon leben zu können (Rente gibt´s ja nicht).
2. Einmal im Leben die No. 1 der Charts sein (Platz 2 hat mir nicht gereicht^^)
3. Weiterhin so ein tolles Feedback von meinen Fans bekommen!

Chris: Ich danke dir für das Interview, bleib gesund!