Unabhängige Buchbesprechungen

Unser Planet

von Fred Pearce, Alastair Fothergillm, Keith Scholey und Sir David Attenborough

Klappentext: Der exklusive Begleitband zur bahnbrechenden neuen Dokuserie auf Netflix. UNSER PLANET feiert die Vielfalt und Kostbarkeit der Erde. In beispiellos schönen, nie gesehenen Bildern. Und mit einer verblüffenden Erkenntnis: In der einzigartigen Erneuerungskraft der Erde liegt der Schlüssel zum Überleben des Menschen. Denn Ozeane, Wälder, Wüsten und Steppen können sich erholen, erstaunlich schnell und umfassend – wenn wir sie nur lassen.
Mit Aufnahmen von einigen der seltensten Kreaturen und von verborgenen Winkeln der Erde – von der Tiefsee bis zu entlegenen Wäldern und Gletschern –  eröffnet dieses Buch allen Naturliebhabern ein tieferes Verständnis der Erde. Es zeigt die spektakulärsten Facetten unseres Planeten und erzählt vom Einfluss des Menschen auf seine Ökosysteme, allen voran vom Klimawandel und vom dramatischen weltweiten Artensterben. UNSER PLANET ist ein bildgewaltiger, leidenschaftlicher und hoffnungsvoller Weckruf über alle Generationen hinweg.
"Die Zukunft allen Lebens auf unserem Planeten hängt davon ab, ob wir bereit sind, jetzt zu handeln." Sir David Attenborough
"Ob wir es anerkennen oder nicht, wir sind vollkommen von der Natur abhängig. Sie versorgt uns mit jedem Bissen Nahrung und jedem Atemzug. Sie ist das wertvollste, was wir haben, und wir müssen sie beschützen. Unsere Zukunft hängt von unserem Vermögen ab, jetzt zu handeln." (Sir David Attenborough)

Rezension: Die Erde steht am Scheideweg, wenn nicht gar am Abgrund. Welche fatalen Auswirkungen der Klimawandel auf den Lebensraum vieler Tiere hat, zeigt die beeindruckende Natur-Doku "Unser Planet" ab 5. April auf Netflix- die erste naturkundliche Netflix Original-Dokumentarfilm-Serie. Und dies ist auch das Konzept der Bilder in dem Buch, das die achtteilige Serie begleitet. Das Projekt entstand in Kooperation mit dem WWF. Einer der Macher von Buch und Serie ist der britische Regisseur und Produzent Alastair Fothergill, der auch die BBC-Dokumentationen "Unser blauer Planet" und "Planet Erde" sowie den Kinofilm "Unsere Erde" erstellte. Vier Jahre lang dauerten die Dreharbeiten für die neue Serie in 50 Ländern rund um die Welt, 600 Crewmitglieder waren dabei.

‚Die Zukunft allen Lebens auf unserem Planeten hängt davon ab, ob wir bereit sind, jetzt zu handeln.‘ schreibt der legendäre britische, inzwischen 92-jährige Tierfilmer und Sprecher der Netflix-Serie im Original Sir David Attenborough auf Seite 5 des Bildbandes.

‚Unser Planet‘ beschreibt verschiedene Lebensräume von Pflanzen und Tieren und zeigt, wie sich diese Orte durch den Einfluss des Menschen verändert haben, was das für die Pflanzen und Tiere bedeutet und wohin der Weg noch führt. Zu den Themen gehören: Eiswelten/ Süßwasser, Grasland/ Wüste, Wald/ Dschungel und Küstenmeere/ Hochsee. Dabei dient das Buch dem Leser bewusst zu werden, welchen Schaden der Mensch bereits angerichtet hat. Und eine Ermahnung mehr, dass wir jetzt etwas ändern müssen. Es bleibt die, wenn auch kleine Hoffnung, das Ruder noch herumreißen zu können.

Es entsteht ein sehr komplexes Bild der Erde und jeder, der sich noch nicht mit dem Thema beschäftigt hat, erfährt hier auf verständliche Weise, was die Veränderungen bedeuten und welche Auswirkungen sie für unser eigenes Leben haben. Schön ist auch der Einband. Reliefartige Buchstaben auf dem Titel und der nächtliche Bereich im abgebildeten Teil der Erde ist mit glitzernder, goldener Farbe dargestellt.

Fazit: Das Buch ist sehr informativ, stellt die Lebensräume, die Lebewesen, die Veränderungen etc. im Detail vor und vermittelt dadurch viel Wissen. Die Fotografien sind wunderbar und veranschaulichen so auf perfekte Weise, was es zu schützen und zu retten gilt.

Dank des ausgezeichneten Wissenschaftsautors Fred Pearce entfaltet Unser Planet über die spektakulären Bilder hinaus eine enorme erzählerische und faktische Kraft. Sie bekannten von Tierfotografen wie Art Wolfe, Paul Nicklen, George Steinmetz, Anup Shah, Ingo Arndt oder Frans Lanting. Das gut 1,6 kg schwere Buch zeigt die Naturwunder, die der Mensch noch übriggelassen hat. Wir befürchten, es sind Bilder die bald zur Vergangenheit angehören werden. Es ist ein informatives, warnendes, aufklärendes aber auch schönes Buch.

 
Gesamtbewertung:

Erscheinungstermin: 02.04.2019
Genre: Bildband

Einband: gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 320 Seiten
ISBN: 978-3-7701-8225-1

Autoren: Der Autor und Journalist Fred Pearce, ein ehemaliger Nachrichtenredakteur des britischen New Scientist Magazins, ist seit 1992 Umweltberater und berichtet aus fast 90 Ländern.

Alastair Fothergill ist ein britischer Regisseur und Fernseh-Produzent von Naturfilm-Dokumentationen

Keith Scholey ist ein britischer Produzent von Naturdoku-mentationen für Fernsehen und Kino und ehemaliger Fernseh-manager.

Sir David Attenborough übernahm das Vorwort.

Verlag: DuMont Reiseverlag

FAZIT: Ein