Ochmoneks mit Releasekonzert in Cuxhaven

Wolfgang Karg

Cuxhaven, 18.05.2024 – Zweieinhalb Jahre nach der Veröffentlichung ihres dritten Studio-Albums „Gegenwind“ kündigte sich mit „Unbesiegbar“ der erste Vorläufer des für das 4. Studioalbum „IN SCHWARZER TINTE“ an. Gleichzeitig befinden sich die Düsseldorfer auf der gleichnamigen Deutschland Tour. Und so machten sie auch Halt in der Captain Ahab´s Eventlocation in Cuxhaven, um ihr Releasekonzert zum am gleichen Tag herauskommenden neuen Albums zu performen.

© Nordevents33RPM

Zunächst enterten 33RPM die Bühne

RPN – engl. „rotations per minute“ also zu Deutsch: Umdrehungen pro Minute der Vinyl-Schallplatte. Die Band 33RPM war dem Cuxhavener Publikum bereits gut bekannt, spielten sie doch an gleicher Location schon im November 2023, um ihr erstes Studioalbum „‘nen Scheiß muss ich“ zu promoten.

33RPM glauben an Punkrock, Ska und Zusammenhalt. Ändi und Danny kannten sich schon seit Jahren aus ihrer alten Band und riefen 2021 die 33RPM-Punkrockshow ins Leben. Leon und Tschögi zogen in die neu gegründete „Kommune“ ein. Mit eigenen Stücken und Covern von Bands wie Broilers brachten sie das Cuxhavener Publikum mit Ska und Punk auf Temperatur. Begonnen wurde mit „Lieder im Zeichen der Zeit“. Die lustigen und manchmal auch ernsten Texte und Songs wie „Tanz Mit Mir“, „Lack gesoffen“ oder „Die schönsten Tage“ wurden natürlich an diesem Abend auch vorgetragen. Zum Ende hin kam schon mal der Sänger der Ochmeneks Dirk Hohnberg auf die Bühne, um gemeinsam zu singen. Das zehnte und letzte Lied des gut 50-minütigen Sets war „Von guten Mädchen“.

Nach kurzer Umbauphase kamen die 2015 gegründeten Ochmoneks auf die Bühne. Der Bandname basiert auf der Fernsehserie Alf, die bei einer Probe im Nebenraum lief. Dort heißen die spießigen Nachbarn der Tanners Ochmoneks. Die 4 Bandmitglieder treten sozusagen als „Brüder“ auf, nennen sie sich offiziell Dirk, Stefan (beide Gründungsmitglieder), Martin und Daniel Ochmonek, allesamt keine gebürtigen Düsseldorfer.

© NordeventsOchmoneks

Beim Deutschen Rock & Pop-Preis 2018 erreichte die Band die ersten Plätze in den Kategorien „Bester Sänger“ und „Bestes Album“, zweite Plätze in den Kategorien „Bester Newcomer“ und „Beste Punkband“ und einen dritten Platz als „Beste Hard-Rock-Band“. Der Song Fortuna ist dem Fußballverein Fortuna Düsseldorf gewidmet und lief dort bei Heimspielen im Stadion. 2023 war die Band bei der „Planet Pink“ Tour von J.B.O. wieder als Main-Support dabei.

Die Texte von den Ochmoneks behandeln Themen wie Feiern, Liebe und Freundschaft, setzen aber auch Zeichen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit, auch wenn sie sich nicht als politische Band bezeichnen. Musikalisch ist die Band dem Punk-/ Deutschrock zuzuordnen, auch wenn sie Pop und Singer/Songwriter Sounds keineswegs ausschließen. Treibende Riffs, authentische, deutschsprachige Texte und eingängige Hooklines sind ihr Markenzeichen und sorgten zu einem großen, bunten Rock ’n’ Roll Feuerwerk.

Los ging es gleich mit dem Titelsong „In schwarzer Tinte“ des neuen Albums, gefolgt von „Schönes Wort“ sowie „Brot & Salz“. Nach „Erster letzter Kuss“ gab es ein Drumsolo. Gefolgt von einem Akustikblock, bei denen sich Dirk und Stefan an den Bühnenrand setzten. Nach insgesamt 19 Songs war immer noch nicht genug. So gab es dann noch 4 Zugabesongs.

Wer die Ochmoneks noch mal erleben möchte, hat beim diesjährigen Deichbrand Festival die Chance, denn die Band tritt auf der Jever Hafenbarbühne auf.

Weitere Termine der „IN SCHWARZER TINTE“-Tour 2024

24.05.24 SOLINGEN

25.05.24 LEIPZIG

04.10.24 DRESDEN

05.10.24 MÜNCHEN

11.10.24 HAMBURG, Logo

12.10.24 HANNOVER

13.10.24 BERLIN

18.10.24 COTTBUS

19.10.24 OBERHAUSEN

25.10.24 NÜRNBERG

Ähnliche Beiträge
Schon geteilt?