DRITTE WAHL: „Urlaub in der Bredouille“

Gregor

Seit 1988 beschallen Dritte Wahl nun schon eine ganz schön lange Zeit die Bevölkerung dieser Welt! Genau genommen sind es nun schon 35 Jahre und dieses Jubliäum gehört gebührend gefeiert. Am 15.12.2023 servierte uns die Band mit dem neuen Album „Urlaub in der Bredouille“ und darauf findet man definitiv kein lauwarmes Best-Of, sondern 10 frische Tracks, welche es in sich haben.

Begonnen wird mit „Wir schießen die Milliadäre ins All“ und textlich bekommt man hier wie gewohnt klare kritische Worte um die Ohren gehauen, während die Instrumentalsektion gewaltig Druck macht. „Simulation“ folgt mit sogar noch deftigerem Beat, denn die Bassdrum steigt hier gewaltig aufs Gas. Der Song liefert schon so hart ab, dass er dezent an Motorhead erinnert, wenn auch ohne massiv verzerrtem Bass.

Etwas direkter kommt der Bass dann beim titelgebenden Track „Urlaub in der Bredouille„, welcher mit mitsingbarem Refrain aufwartet. Beim Hören kann man schon richtig das feiernde, pogende Publikum vor seinem geistigen Auge sehen. Etwas Disko-Feeling kommt dann mit „Panama“ auf, wenn auch textlich nicht unbedingt gute Laune aufkommt, denn das Thema Steuerflüchtlinge ist kein gerade Erheiterndes. Mit „Keine Zeit für weiße Fahnen“ wird es zwar etwas ruhiger, doch um kein Stück weniger kritisch als in den vorigen Songs.

Bewertung: 10 von 10 Punkten

GENRE: Punk Rock
VÖ: 15.12.2023
Format: CD / Vinyl / Digital
Label: Eigenproduktion
Rezensent: Gregor

Das regelt der Markt “ klingt im Anschluss kurzzeitig wie eine Kooperation zwischen Kraftwerk und Dritte Wahl, also wie ein sehr feiner Track aus den späten 80ern. „Edwin Aldrin“ liefert eher wieder klassischen Deutsch-Punk bis „Steine im Weg“ wieder experimenteller wird. Textlich wird es dann aber doch wesentlich freundlicher als in den vorherigen Songs.

Der Spion“ überrascht mit einem interessanten Intro und legt dann mit fetten Bläsern und motivierendem Beat los. Der Song zeigt wie massiv gut Punk-Rock in Kombination mit einer Bläser-Truppe zusammen spielen kann. Abgeschlossen wird das Album mit „Statistik“ und hier wird noch einmal richtig fein abgeliefert.

Fazit:

Was soll man zu so einem gelungenen Jubiläumswerk sagen. Ich bin einer dieser Rezensenten, welcher immer wieder Jubiläums-Alben, die simple Best-Ofs sind, bekrittelt und diesmal bin ich simpel entzückt. Dritte Wahl sind immer noch ein Garant für deftige kritische Musik, welche zum Nachdenken anregt, aber auch genügend harte Musik zum Pogen liefert. Mir gefällt speziell, dass die Band einmal mehr gezeigt hat, welche Facetten Punk haben kann. „Urlaub in der Bredouille“ bringt frischen Wind, aber auch klassisch harte Bretter!

Somit wünsche ich nur das Beste für die kommenden Jahre und vergebe satte 10 von 10 Punkten.

Tracklist
  1. Wir schießen die Milliadäre ins All
  2. Simulation
  3. Urlaub in der Bredouille
  4. Panama
  5. Keine Zeit für weiße Fahnen
  6. Das regelt der Markt
  7. Edwin Aldrin
  8. Steine im Weg
  9. Der Spion
  10. Statistik
Weitere Rezensionen
Schon geteilt?